Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite]

Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite]

Titel

Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite]

[cda 2011]

Malerei auf Lindenholz

Material / Technik

Malerei auf Lindenholz

[The National Gallery, revised 2011]

Bei diesem Bild handelt es sich um die Außenseite des rechten Altarflügels von Katharinenaltar in Dresden.

Die hl. Christina steht auf ihrem Martherwerkzeug, dem Mühlstein, mit dem sie in einen See geworfen wurde. Doch sie überlebte, da der Stein nicht unterging. Neben ihr steht die hl. Ottilia, eine Benediktiner Nonne, die

Bei diesem Bild handelt es sich um die Außenseite des rechten Altarflügels von Katharinenaltar in Dresden.

Die hl. Christina steht auf ihrem Martherwerkzeug, dem Mühlstein, mit dem sie in einen See geworfen wurde. Doch sie überlebte, da der Stein nicht unterging. Neben ihr steht die hl. Ottilia, eine Benediktiner Nonne, die von Blindheit geheilt wurde und daher als Attribut zwei Augen hält.

[http://www.nationalgallery.org.uk/paintings/lucas-cranach-the-elder-saints-christina-and-ottilia; accessed: 05.09.2011]

Zuschreibung
Lucas Cranach der Ältere

Zuschreibung

Lucas Cranach der Ältere

[The National Gallery, revised 2011]

Datierung
1506

Datierung

1506

[Mitteltafel datiert]

Maße
Maße Bildträger und Bildfläche: 121,3 - 121,5 x 63,5 - 63,8 cm

Maße

  • Maße Bildträger und Bildfläche: 121,3 - 121,5 x 63,5 - 63,8 cm

  • [The National Gallery, revised 2011]

  • 123 x 67 cm

  • [http://www.nationalgallery.org.uk/paintings/lucas-cranach-the-elder-saints-christina-and-ottilia/*/key-facts; accessed: 05.09.2011]

Signatur / Datierung
Keine
Eigentümer
The National Gallery, London
Besitzer
The National Gallery, London
Standort
London
CDA ID
UK_NGL_6511-2
FR (1978) Nr.
FR015
Permalink
https://lucascranach.org/de/UK_NGL_6511-2/

Provenienz

  • Ankauf 1987
    [The National Gallery, revised 2011]

  • beide Gemälde sind erstmals dokumentiert durch die Kopien des "Katharinenaltars" von Daniel Fritsch, welche auf 1586 und 1596 datiert sind (jetzt jeweils im Gotischen Haus, Stiftung Dessau Wörlitz und der Dorfkirche, Berlin, Alt-Tempelhof befindlich).

  • bei einer 1610 durchgeführten Inventur auf Schloss Hartenfels wurde in der 'Schöne Fürstenkammer' eine 'alte gemahlte Taffel von Ölfarben darauff die Historien von der Catharina' angeführt, welche 1601 lediglich als 'grosser Flügelaltar mit vergoldetem Rahmen' geschrieben wurde, bei dem es sich wahrscheinlich um Cranachs Retabel handeln könnte.[1]

  • 1738 wurde das Retabel von dem Hofmaler Bonaventura Rossi nach Dresden gebracht. Es kann klar in der 'Specification derjenigen Bilder, so von Monsieur Rossi von dem Schlosse zu Torgau mit nach Dresden genommen worde' identifiziert werden und wurde am 12 Juli 1738, als Nummer 2, 'Ein Bild, worauff die Historia der Dorothea auf Holz, in 3 Feldern gemahlt' in Torgau verladen.[2]

  • 1786 ist das gesamte Retabel erstmals in der Königlichen Sammlung Dresden erwähnt, auf einer Liste an Bildern, die verkauft werden sollten; zu dieser Zeit waren die Flügel-Tafeln bereits gespalten, da die Innen- und Außenseiten separat gelistet waren.[3]

  • 1797 wurden die beiden Außenflügel sowie ein Innenflügel verkauft: die Tafel mit der hl. Apollonia (NG6511.1) am 27. Juli für 2 Thaler 8 Groschen und die Tafel mit der hl. Ottilia (NG6511.2) am 2 Dezember für 11 Groschen.[4]

  • alle drei Tafeln wurden zu einem unbekannten Zeitpunkt - vielleicht über den Dresdner Maler Ferdinand Hartmann (1774-1842) - von Heinrich Wilhelm Campe (1771-1862) erworben, einem Leipziger Geschäftsmann und Sammler; dieser verkaufte sie am 24 September 1827 in Leipzig.[5]

  • die zwei Tafeln der National Gallery sind im Verkaufskatalog unter den Nummern 286 und 287 als Werke von Hans Holbein gelistet. Der Innenflügel mit Darstellung der hl. Dorothea, Nummer 300, wurde als Hans Baldung Grien verkauft.[6]

  • die beiden Außenflügel wurden 1827 von einem Berliner Händler "v.d.Laar"(vielleicht der Künstler Ferdinand von Laer, aktiv 1828-40) für 50 Taler 4 Groschen erworben.[8]

  • 1875 waren sie in der Sammlung des Bankiers und Verwalters der National Gallery, Samuel Loyd, erstem Baron Overstone (1796-1883).[9]

  • 1987 verkauften dessen Nachkommen die Tafeln, welche von der National Gallery in einem privaten Verkauf erworben wurden

[1][Findeisen, Magirius 1976,167]; [Marx 1996, 39].
[2][Marx, Mössinger, Exhib. Cat Chemnitz 2005, 380, 387, fn. 2]; und [Marx 1996, 40, 60, fn. 35]. Transkripiert von Dr Hans Posse im Archiv der Staatlichen Kunstsammlungen, Dresden, Posse Archive, Vol. XXII, nach Dokumenten ehemals im Staatsarchiv Dresden, Cap VII, Nr. 8, Verschiedene Verzeichnisse von Gemälden, loc. 18212. Herzlichen Dank an Katrin Kolb von der Gemäldegalerie, Dresden, für ihre Hilfe zu den archivalischen Hinweisen den Katharinenaltar in Dresden im 18. Jh. betreffend und für die von ihr zur Verfügung gestellten relevanten Teile ihrer Transkription von Dr. Posses Notizen.
[3][Kolb, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 380]
[4]Ebd.; [Posse 1936, 246]; Posse Transkription in den Archiven der Staatlichen Kunstsammlungen, Dresden, nach Staatsarchiv Dresden, Cap VII, Nr. 25 Nr. 15, verkauft 27/8 Juli 1797: 'Die heil. Utilia ein Buch inder Hand haltend, worauf zwey Augen liegen, dabei noch eine Heilige' und 'nicht zur Auction übergeben worden'; Katalog Nr. 88, 'Die Enhauptung der heil. Catherina'; Nr. 139, 'Die heil. Utilia dabey noch eine Heilige von L. Cranach'; unter 'verauctionert' Nr. 140, 'Die heil. Appollonia, dabey eine Heilige so ein Licht in der Hand halt von L. Cranach 2 Thaler 8 Gr.'; und Nr. 141, 'Die heil. Agnes ... dabey die hl. Dorothea'. Die Tafel mit Ottilia wurde am 2 Dezember für 11 Groschen verkauft.
[5]Information freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr Dieter Gleisberg: Korrespondenz in NG Akten. Siehe auch [Kolb, Exhib, Cat. Chemnitz 2005, 381, fn. 12] ([Gleisberg 2000, 116] zitierend). Die Cranach Tafeln im Campe Verkauf 1827 in Leipzig zuerst publiziert bei [Trautscholdt 1957, 244].
[6]Siehe [Kolb, Exhib, Cat. Chemnitz 2005, 381]
[8][Kolb, Exhib, Cat. Chemnitz 2005, 381]
[9][Parris 1967,13]
[Susan Foister, "Lucas Cranach the Elder and workshop, Saints Genevieve and Apollonia and Saints Christina and Ottilia (The St Catherine Altarpiece: Reverses of Shutters)" Onlinepublikation 2015, aus "The German Paintings before 1800", London: in Kürze erscheinend.
www.nationalgallery.org.uk/paintings/research/lucas-cranach-the-elder-and-workshop-saints-genevieve-and-apollonia-christina-and-ottilia]

Ausstellungen

London 1906, Nrn. 46 und 58
Oxford 1934, Nrn. 22 und 28
Birmingham 1945 (bis 1952), Nrn. 10 und 11
London 1956, Nrn. 16 und 18
Kings Lynn Festival 1966, Nrn 14 und 15
London 1974-1987, Dauerleihgabe, National Gallery, London
London 1997

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Exhib. Cat. Chemnitz 2005 380, 381, 385 029 (under)
HerausgeberHarald Marx, Karin Kolb, Ingrid Mössinger
TitelCranach Anlässlich der Ausstellung Cranach vom 13. November 2005 bis 12. März 2006 in den Kunstsammlungen Chemnitz. Eine Ausstellung in Kooperation mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Kolb 2005 C 533
Autor/inKarin Kolb
TitelDokumentation zum Dresdener Cranach-Bestand
Veröffentlichungin Harald Marx, Ingrid Mössinger, Karin Kolb, eds., Cranach. Gemälde aus Dresden, Exhib. Cat. Chemnitz
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten526-572
Marx 2005 99 Figs. 15, 16
Autor/inHarald Marx
TitelDresden als Cranach-Palast und der 'moderne' Cranach
Veröffentlichungin Harald Marx, Ingrid Mössinger, Karin Kolb, ed., Cranach. Exhib. Cat. Chemnitz
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten88-111
Exhib. Cat. Eisenach 1998 113 No. 13.2 Figs. 13.2a-c
HerausgeberWartburg-Stiftung, Eisenach, Fachhochschule , Ingo Sandner
TitelUnsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen. Ausstellungskatalog und Tagungsband Katalogteil 1; 2: Werkstatt und Schüler Cranachs; 3: Süddeutsche Meister; 4: Albrecht Dürer und sein Kreis; 5: Rheinische Meister
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten229-240
Sandner 1998 B 87
Autor/inIngo Sandner
TitelCranach als Zeichner auf dem Malgrund
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten83-95
Campbell et al. 1997
Autor/inLorne Campbell, Susan Foister, Ashok Roy
TitelMethods and materials of Northern European painting in the National Gallery, 1400-1500
ZeitschriftNational Gallery Technical Bulletin
Jahrgang18
Jahr der Veröffentlichung1997
Seiten6-55
Marx 1996 A
Autor/inHarald Marx
TitelDer Katharinenaltar von Lucas Cranach dem Älteren
Veröffentlichungin Kulturstiftung der Länder, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister, eds., Lucas Cranach der Ältere. Der linke Flügel (Innenseite) des Katharinenaltars von 1506
ReihePatrimonia
Band115
Ort der VeröffentlichungBerlin, Dresden
Jahr der Veröffentlichung1996
Seiten7-61
Erichsen 1994 B 81
Autor/inJohannes Erichsen
TitelVorlagen und Werkstattmodelle bei Lucas Cranach
Veröffentlichungin Claus Grimm, Johannes Erichsen, Evamaria Brockhof, eds., Lucas Cranach. Ein Maler-Unternehmer aus Franken, Exhib. Cat. Kronach 1994
ReiheVeröffentlichungen zur bayerischen Geschichte und Kultur
Band26/94
Ort der VeröffentlichungAugsburg, Coburg
Jahr der Veröffentlichung1994
Seiten180-185
NGL 1988 32-34
HerausgeberThe National Gallery, London
TitelThe National Gallery Report January 1985 - December 1987
Ort der VeröffentlichungLondon
Jahr der Veröffentlichung1988
Friedländer, Rosenberg 1979 69 No. 15 Fig. 15
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
HerausgeberG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Parris 1967 17
Autor/inLeslie Parris
TitelThe Loyd Collection of Paintings and Drawings
Ort der VeröffentlichungLondon
Jahr der Veröffentlichung1967
Kugler 1853 494
Autor/inF. Kugler
TitelKleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Ort der VeröffentlichungStuttgart
Jahr der Veröffentlichung1853
Kugler 1837 B 128
Autor/inF. Kugler
TitelHandbuch der Geschichte der Malerei in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Frankreich und England
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1837
  • Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite], 1506

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • reverse
  • irr
  • irr
  • irr
  • irr
  • irr
  • irr
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • analysis
  • analysis
  • analysis
  • analysis
  • analysis

Kunsttechnologische Untersuchung

10. 2010Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph

10. 2010Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr
  • irr

BESCHREIBUNG

Zeichengeräte/Material:

- flüssiges dunkles Zeichenmedium, Pinsel

Typ/Duktus:

- relativ sparsame und freie Unterzeichnung

- dünne bis etwas breitere Linien

Funktion:

- relativ verbindliche Vorgabe für die Malerei; Hauptkonturen, Binnenformen und Gesichtszüge sind angegeben; keine plastische Wiedergabe durch Schraffuren

Abweichungen:

- Präzisierungen der Form während des Malprozesses; kaum Änderungen

INTERPRETATION

Zuschreibung:

- Lucas Cranach der Ältere

[Sandner, Smith-Contini, Heydenreich, cda 2017]

04. 2009Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr
  • irr
  • irr
  • irr

BESCHREIBUNG

siehe 10.2010]

09.11.2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Probenentnahme / Querschliff(e)

siehe englische Beschreibung

09.11.2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Probenentnahme / Querschliff(e)
  • analysis

siehe englische Beschreibung

09.11.2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Probenentnahme / Querschliff(e)
  • analysis

siehe englische Beschribung

09.11.2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Probenentnahme / Querschliff(e)
  • analysis

siehe englische Beschreibung

09.11.2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Probenentnahme / Querschliff(e)
  • analysis

siehe englische Beschreibung

22.07.1987Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • erstellt von The National Gallery, London

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite]', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/UK_NGL_6511-2/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Katharinenaltar: Hl. Christina und Hl. Ottilia [rechter Seitenflügel, Außenseite]', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/UK_NGL_6511-2/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.