Klage unter dem Kreuz

Klage unter dem Kreuz

Titel

Klage unter dem Kreuz

[Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]

Schleißheimer Kreuzigung

-

Kreuzigung Christi

[Exhib. Cat. Munich 2011, 137, No. 1416]

Malerei auf Tannenholz (Abies sp.)

Material / Technik

Malerei auf Tannenholz (Abies sp.)

[Klein, Bericht 2013]
[Exhib. Cat. Munich 2011, 137, No. 1416]
[Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]
[Klein, Bericht 2006]

Kreuzigung Christi in gedrehter Komposition, das Kreuz Christi rechts, das der Schächer links und halblinks, Maria und Johannes in der Mitte. Maria schaut zu Christus empor. Rechts unter dem Kreuz Christi ein Ausblick in eine weite Landschaft mit Bergen und einem See mit einem Wasserschloss. Dunkle Wolken ziehen auf.

[Martin Schawe,

Kreuzigung Christi in gedrehter Komposition, das Kreuz Christi rechts, das der Schächer links und halblinks, Maria und Johannes in der Mitte. Maria schaut zu Christus empor. Rechts unter dem Kreuz Christi ein Ausblick in eine weite Landschaft mit Bergen und einem See mit einem Wasserschloss. Dunkle Wolken ziehen auf.

[Martin Schawe, Alte Pinakothek München, 26.03.2010]

Zuschreibungen
Lucas Cranach der Ältere
Wolf Huber

Zuschreibungen

Lucas Cranach der Ältere

[Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010][Burmester 1998, 167][Rieffel 1895, 425]

Wolf Huber

[Schmidt 1892]

Matthias Grünewald

[Bayersdorfer 1855]

Datierung
1503

Datierung

1503

[datiert]

Maße
Maße Bildträger: 137,8-138 x 98,3-99,3 x 0,8-1,5 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 137,8-138 x 98,3-99,3 x 0,8-1,5 cm

  • (am linken Bildrand geringfügig beschnitten, originale Bildfläche erhalten)

  • Maße Bildfläche: 136-135,6 x 97 x 97,3 cm

  • [Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]

Signatur / Datierung
Bezeichnet am unteren Bildrand auf einem weißen Zettel mit schwarzer Farbe: "1503" (original angeschnitten)

Signatur / Datierung

  • Bezeichnet am unteren Bildrand auf einem weißen Zettel mit schwarzer Farbe: "1503" (original angeschnitten)

  • [Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]

Inschriften und Beschriftungen
Inventarzettel 1855: 1416 Inventarzettel 1905: 1181 Hs. Zettel mit der Nr. '212' (=Zweibrücker Nachtragsinventar 2123) Rückseitig auf dem Bildträger: - Links unten: Vier Aufkleber: "Cranach …

Inschriften und Beschriftungen

Stempel, Siegel, Beschriftungen:

  • Inventarzettel 1855: 1416
  • Inventarzettel 1905: 1181
  • Hs. Zettel mit der Nr. '212[...]' (=Zweibrücker Nachtragsinventar 2123)
  • [Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]
  • Rückseitig auf dem Bildträger: - Links unten:
  • Vier Aufkleber: "Cranach Ausstellung Berlin 1937"; "Bayerische Staatsgemäldesammlungen 1416"; "Neues Inventar 1906 1181"; "R [...]"
  • [Heydenreich 1995]
Eigentümer
Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Besitzer
Alte Pinakothek, München
Standort
München
CDA ID
DE_BStGS_1416
FR (1978) Nr.
FR005
Permalink
https://lucascranach.org/de/DE_BStGS_1416/

Provenienz

  • 1804 Säkularisationsgut aus einem aufgehobenen süddeutschen Kloster
    [Bayerische Staatsgemäldesammlungen, revised 2010]
    [Exhib. Cat. Munich 2011, 137, No. 1416]

Ausstellungen

Dresden 1899
Berlin 1937
Bern 1949/50
München 2011, Nr. 18

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Bonnet, Görres 2015 22-23 5 p. 23
Autor/inAnne-Marie Bonnet, Daniel Görres
TitelLucas Cranach d. Ä. - Maler der Deutschen Renaissance
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Exhib. Cat. Weimar 2015 10
HerausgeberWolfgang Holler, Karin Kolb
TitelCranach in Weimar, [Weimar, Schiller-Museum, 3 April - 14 June 2015]
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung2015
Poulsen 2015 A 63 Fig. 1
Autor/inHanne Kolind Poulsen
TitelCranachs Bildsprache und der neue lutherische Glaube
Veröffentlichungin Julia Carrasco, Justus Lange, Benjamin D. Spira, Timo Trümper, Stiftung Schloss Friedenstein Gotha and Museumslandschaft Hessen Kassel, eds., Bild und Botschaft. Cranach im Dienst von Hof und Reformation, [Exhib. Cat. Gotha, Kassel]
Ort der VeröffentlichungHeidelberg
Jahr der Veröffentlichung2015
Seiten63-71
Exhib. Cat. Frankfurt 2014 85 28
HerausgeberStefan Roller, Jochen Sander
TitelFantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500, [Frankfurt, Städel Museum, 5 Nov 2014 - 8 Feb 2015; Vienna, Kunsthistorisches Museum, 17 Mar 2015 - 14 Jun 2015]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2014
Exhib. Cat. Munich 2011 94-99, 137 Nos. 18, 1416 Figs. p. 95, 97-99
Autor/inMartin Schawe
HerausgeberBayerische Staatsgemäldesammlungen
TitelCranach in Bayern
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2011
Aikema 2010 Fig. 1, p. 14
Autor/inBernard Aikema
TitelCranach. A different Renaissance
Veröffentlichungin Anna Coliva, Bernhard Aikema, eds., Cranach l'altro rinascimento, a different Renaissance, Exhib.Cat. Rome
Ort der VeröffentlichungRome
Jahr der Veröffentlichung2010
Seiten13 - 33
Bonnet, Kopp-Schmidt, Görres 2010 138-139 5
Autor/inAnne-Marie Bonnet, Gabriele Kopp-Schmidt, Daniel Görres
TitelDie Malerei der deutschen Renaissance
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2010
Brinkmann 2007 21 3
Autor/inBodo Brinkmann
TitelDas Lächeln der Madonna. Lucas Cranach und die Folgen
Veröffentlichungin Bodo Brinkmann, ed., Cranach der Ältere, Exhib. Cat. Frankfurt
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2007
Seiten17-27
Heydenreich 2007 A 52-56, 97, 102, 107, 213f.
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelLucas Cranach the Elder
Ort der VeröffentlichungAmsterdam
Jahr der Veröffentlichung2007
Link https://lucascranach.org/application/files/6116/2097/3099/Heydenreich_2007_Lucas_Cranach_the_Elder.pdf
Cat. Munich 2006 48, 112 f.
Autor/inMartin Schawe
HerausgeberBayerische Staatsgemäldesammlungen
TitelAltdeutsche und altniederländische Malerei
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2006
Koepplin 2003 C 160, 161, 165, Fn. 92 Fig. 98
Autor/inDieter Koepplin
TitelEin Cranach-Prinzip
Veröffentlichungin Heinz Spielmann, Werner Schade, eds., Lucas Cranach. Glaube, Mythologie und Moderne, Exhib. Cat. Hamburg 2003
Ort der VeröffentlichungOstfildern-Ruit
Jahr der Veröffentlichung2003
Seiten144-165
Kolind Poulsen 2003 134 Fig. 8
Autor/inHanne Kolind Poulsen
TitelFläche, Blick und Erinnerung. Cranachs Venus und Cupido als Honigdieb im Licht der Bildtheologie Luthers
Veröffentlichungin Heinz Spielmann, Werner Schade, eds., Lucas Cranach. Glaube, Mythologie und Moderne, Exhib. Cat. Hamburg 2003
Ort der VeröffentlichungOstfildern-Ruit
Jahr der Veröffentlichung2003
Seiten130-143
Heiser 2002 95-112
Autor/inSabine Heiser
TitelDas Frühwerk Lucas Cranachs des Älteren. Wien um 1500 - Dresden um 1900
ReiheNeue Forschungen zur Deutschen Kunst
Band6
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung2002
Burmester 1998 167-168
Autor/inAndreas Burmester
TitelDas Tafelgemälde 'Kreuzigung Christi' Lucas Cranachs des Älteren von 1503. Zur Aufnahmetechnik der digitalen Infrarotreflektografie.
Veröffentlichungin Ingo Sandner, ed., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen , Exhib. Cat. Eisenach 1998
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten167-168
Exhib. Cat. Eisenach 1998 107
HerausgeberWartburg-Stiftung, Eisenach, Fachhochschule , Ingo Sandner
TitelUnsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen. Ausstellungskatalog und Tagungsband Katalogteil 1; 2: Werkstatt und Schüler Cranachs; 3: Süddeutsche Meister; 4: Albrecht Dürer und sein Kreis; 5: Rheinische Meister
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten229-240
Grimm 1998 68
Autor/inClaus Grimm
TitelDie Anteile von Meister und Werkstatt. Zum Fall Lucas Cranach d.Ä.
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten67-82
Heiden 1998 140-145
Autor/inRüdiger an der Heiden
TitelDie Alte Pinakothek. Sammlungsgeschichte, Bau und Bilder
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1998
Heydenreich 1998 A 198
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelHerstellung, Grundierung und Rahmung der Holzbildträger in den Werkstätten Lucas Cranachs d.Ä.
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten181-200
Sandner 1998 B 84, 85, 90
Autor/inIngo Sandner
TitelCranach als Zeichner auf dem Malgrund
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten83-95
Schawe 1998 160-166 Figs. 18.1, 18.2, 18.3a-b, 18.4a-b
Autor/inMartin Schawe
TitelDas Tafelgemälde "Kreuzigung Christi" Lucas Cranachs des Älteren von 1503
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten160-166
Schawe 1996 10-22
Autor/inMartin Schawe
TitelDie Kreuzigung Christi von Lucas Cranach d. Ä. aus dem Jahre 1503
ZeitschriftJahresbericht / Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahrgang1995
Jahr der Veröffentlichung1995
Seiten10-22
Grimm 1994 36 Fig. A20
Autor/inClaus Grimm
TitelLucas Cranach 1994
Veröffentlichungin Claus Grimm, Johannes Erichsen, Evamaria Brockhoff, eds., Lucas Cranach. Ein Maler-Unternehmer aus Franken, Exhib. Cat. Kronach 1994
ReiheVeröffentlichungen zur bayerischen Geschichte und Kultur
Band26
Ort der VeröffentlichungAugsburg, Regensburg
Jahr der Veröffentlichung1994
Seiten18-43
Cat. Munich 1983 146-148
HerausgeberBayerische Staatsgemäldesammlungen
TitelAlte Pinakothek München. Erläuterungen zu den ausgestellten Gemälden
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1983
Friedländer, Rosenberg 1979 66 No. 5 Fig. 5
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
HerausgeberG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Exhib. Cat. Basel 1974/1976 116-121, 142, 152, 211, 488, 523, 761 Fig. 52
Autor/inDieter Koepplin, Tilman Falk
TitelLukas Cranach. Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungBasel, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-diglit-104522
Schade 1974 19 f.
Autor/inWerner Schade
TitelDie Malerfamilie Cranach
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schade1974
Kühn 1972 12, 30
Autor/inR. Kühn
TitelCranachs Christus am Kreuz (von 1503) als Marienklage
ZeitschriftAlte und moderne Kunst
Jahrgang17 Heft 123
Jahr der Veröffentlichung1972
Cat. Munich 1963 57 f.
Autor/inC. Altgraf zu Salm, Gisela Goldberg
HerausgeberBayerische Staatsgemäldesammlungen
TitelKatalog II. Altdeutsche Malerei
Band2
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1963
Cat. Prague 1962 under No. 54
Autor/inJaroslav Pešina
TitelAlt-deutsche Meister: Von Hans von Tübingen bis Dürer und Cranach
Ort der VeröffentlichungPrague
Jahr der Veröffentlichung1962
Marette 1961 282 f. 973
Autor/inJ. Marette
TitelConnaissance des Primitifs par l'étude du bois du XIIe au XVIe siècle
Ort der VeröffentlichungParis
Jahr der Veröffentlichung1961
Radocsay 1956 42
Autor/inD. Radocsay
TitelLa 'Crucifixion' de Sväty Ondrej nad Váhom
ZeitschriftBulletin du Musée Hongrois des Beaux-Arts
Ort der VeröffentlichungBudapest
Jahrgang9
Jahr der Veröffentlichung1956
Jahn 1953 A 25 ff.
Autor/inJohannes Jahn
TitelDer Weg des Künstlers
Veröffentlichungin Heinz Lüdecke, ed., Lucas Cranach d. Ä. im Spiegel seiner Zeit. Aus Urkunden, Chroniken, Briefen, Reden und Gedichten
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1953
Seiten17-81
Halm 1951 127 ff.
Autor/inPeter Halm
TitelEine Gruppe von Architekturzeichnungen aus dem Umkreis Albrecht Altdorfers
ZeitschriftMünchner Jahrbuch der bildenden Kunst
Jahrgang3. F., II
Jahr der Veröffentlichung1951
Exhib. Cat. Bern 1949/1950 26 23
HerausgeberBerner Kunstmuseum
TitelKunstwerke der Mündner Museen
Jahr der Veröffentlichung1949
Exhib. Cat. Berlin 1937 14 005 Pl. 9
HerausgeberStaatliche Museen, Berlin
TitelLucas Cranach d. Ä. und Lucas Cranach d. J. Gemälde, Zeichnungen, Graphik
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1937
Burke 1936 25 ff.
Autor/inW. L. M. Burke
TitelLucas Cranach the Elder
ZeitschriftThe Art Bulletin
Jahrgang18/1
Jahr der Veröffentlichung1936
Seiten25-53
Weinberger 1933 10 ff.
Autor/inMartin Weinberger
TitelZu Cranachs Jugendentwicklung
ZeitschriftZeitschrift für Kunstgeschichte
JahrgangN. F.2
Jahr der Veröffentlichung1933
Seiten10-16
Friedländer, Rosenberg 1932 28 5
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Halm 1930 70, Fn. 57
Autor/inPeter Halm
TitelDie Landschaftszeichnungen des Wolfgang Huber
ZeitschriftMünchner Jahrbuch der bildenden Kunst
JahrgangN.F. Bd. 7, H. 1
Jahr der Veröffentlichung1930
Weinberger 1930 15, 40f.
Autor/inMartin Weinberger
TitelWolfgang Huber
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1930
Benesch 1928 A 63 ff., 99
Autor/inOtto Benesch
TitelZur Altösterreichischen Tafelmalerei. I. Der Meister der Linzer Kreuzigung, II. Die Anfänge Lukas Cranachs
ZeitschriftJahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien
JahrgangSonderheft N. S. 13
Jahr der Veröffentlichung1928
Seiten63-118
Glaser 1923 24 ff.
Autor/inCurt Glaser
TitelLukas Cranach
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1923
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/glaser1923
Worringer 1908 86
Autor/inWilhelm Worringer
TitelLukas Cranach
ReiheKlassische Illustratoren
Band3
Ort der VeröffentlichungLeipzig, Munich
Jahr der Veröffentlichung1908
Dörnhöffer 1904 Sp. 175 ff.
Autor/inFriedrich Dornhöffer
TitelEin Jugendwerk Lukas Cranachs
ZeitschriftJahrbuch der k.k. Zentralkommission für Kunstdenkmale Wien
JahrgangN. F., II, 2
Jahr der Veröffentlichung1904
Seiten175-198
Michaelson 1902 32f.
Autor/inHedwig Michaelson
TitelLukas Cranach der Ältere. Untersuchung über die stilistische Entwicklung seiner Kunst
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1902
Flechsig 1900 A 71 ff., 284
Autor/inEduard Flechsig
TitelCranachstudien
Band1
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://www.archive.org/stream/cranachstudien01flecuoft
Flechsig 1900 B 9 No. 2
Autor/inEduard Flechsig
TitelTafelbilder Lucas Cranachs d. Ä. und seiner Werkstatt
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/flechsig1900text
Woermann 1900 27
Autor/inKarl Woermann
TitelDie Dresdner Cranach-Ausstellung
ZeitschriftZeitschrift für bildende Kunst
JahrgangN.F. 11
Jahr der Veröffentlichung1900
Exhib. Cat. Dresden 1899 92 147
HerausgeberKarl Woermann
TitelDeutsche Kunstausstellung Dresden 1899. Abteilung Cranach-Ausstellung. Wissenschaftliches Verzeichnis der ausgestellten Werke
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1899
Link http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00002A2400000000
Exhib. Cat. Dresden 1899 92 147
HerausgeberKarl Woermann
TitelDeutsche Kunstausstellung Dresden 1899. Abteilung Cranach-Ausstellung. Wissenschaftliches Verzeichnis der ausgestellten Werke
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1899
Link http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00002A2400000000
Rieffel 1897 Sp. 170
Autor/inFranz Rieffel
TitelGrünewald-Studien
ZeitschriftZeitschrift für christliche Kunst
Jahrgang10
Jahr der Veröffentlichung1897
Seiten163-172
Schmidt 1896 287
Autor/inWilhelm Schmidt
TitelNotizen zu deutschen Malern
ZeitschriftRepertorium für Kunstwissenschaft
JahrgangXIX
Jahr der Veröffentlichung1896
Link http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2654
Seiten285-287
Rieffel 1895 425
Autor/inFranz Rieffel
TitelKleine kunstwissenschaftliche Controversfragen
ZeitschriftRepertorium für Kunstwissenschaft
Jahrgang18
Jahr der Veröffentlichung1895
Link http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2651
Seiten424-428
Friedländer 1894 A
Autor/inMax J. Friedländer
TitelBesprechung von H. A. Schmid (Mathias Grünewald)
Veröffentlichungin Festbuch zur Eröffnung des Historischen Museums
Ort der VeröffentlichungBasel
Jahr der Veröffentlichung1894
Friedländer 1894 B 474
Autor/inMax J. Friedländer
TitelBesprechung von H. A. Schmid (Mathias Grünewald)
ZeitschriftRepertorium für Kunstwissenschaft
JahrgangXVII
Jahr der Veröffentlichung1894
Seiten474
Schmid 1894 82
Autor/inHeinrich Alfred Schmid
TitelMathias Grünewald
Veröffentlichungin Festbuch zur Eröffnung des Historischen Museums
Ort der VeröffentlichungBasel
Jahr der Veröffentlichung1894
Seiten49-97
Schmidt 1892 118
Autor/inWilhelm Schmidt
TitelWolf Huber und M. Grünewald
ZeitschriftZeitschrift für bildende Kunst. Kunstchronik
JahrgangN.F. 3=27.1892
Jahr der Veröffentlichung1892
Seiten116-118
Schmidt 1889 39 f.
Autor/inWilhelm Schmidt
TitelVaria
ZeitschriftRepertorium für Kunstwissenschaft
JahrgangXII
Jahr der Veröffentlichung1889
Seiten39f.
Bayersdorfer 1885 184
Autor/inAdolf Bayersdorfer
TitelVerzeichniss der in der königlichen Galerie zu Schleissheim aufgestellten Gemälde
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1885
Cat. Schleissheim 1885 No. 184
Autor/inAdolf Bayersdorfer
TitelVerzeichnis der in Königlichen Galerie zu Schleißheim ausgestellten Gemälde
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1885
Niedermayer 1884 251
Autor/inFriedrich Niedermayer
TitelMathias Grünewald
ZeitschriftRepertorium für Kunstwissenschaft
Jahrgang7
Jahr der Veröffentlichung1884
Link http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2650
Seiten245-266

Beschreibung/ Interpretation/ Kommentare

"Diese Kreuzigung Christi gehört nicht nur zu den frühesten bekannten Werken Lucas Cranachs d. Ä., sondern ist auch sein erstes Altarbild."

[Exhib. Cat. Munich 2011, 137, No. 1416]

  • Klage unter dem Kreuz, 1503

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • reverse
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • detail
  • detail
  • detail

Kunsttechnologische Untersuchung

24.11.2013Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Holzartenbestimmung / Dendrochronologie

Bildträger

- 7 Bretter (III und VII bzw. IV und VI aus demselben Baum)

- jüngster Jr. 1500, früheste Entstehung der Tafel bei 2 Jahren Lagerzeit ab 1502 denkbar

- untersucht am 29.11.2009

[Martin Schawe, Alte Pinakothek München, 26.03.2010]

  • analysiert von Peter Klein

2010Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • x_radiograph

Alle Figuren zeigen ein deutliches Absorbtionsrelief, welches bei den Schächern, Maria und Johannes noch annähernd mit dem Oberflächenrelief korrespondiert, während der Farbauftrag zur Modellierung der Christusfigur deutlich heftiger erfolgte. Die Lichter wurden sehr weich gesetzt und vertrieben, so dass kein Pinselduktus erkennbar ist. Der Johanneskopf erscheint unkonkret durch die Veränderung der Kopfhaltung.

  • verfasst von Martin Schawe

2010Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • Lichtmikroskopische Oberflächenuntersuchung
  • reverse

Bildträger

- der Bildträger (138 x 99,3 cm) besteht aus sieben vertikal verlaufenden Brettern (15,6-14,6, 13,3-13,9, 15,7-16,3, 13,8-12,6, 14,0-14,6, 12,5-11,1, 14,8-15,8 cm)

- die Rückseite ist original erhalten und nicht bemalt

- alle vier Kanten der Tafel sind rückseitig breit abgefast

Grundierung und Imprimitur

- die Grundierung ist weiß

- oben, unten und rechts ist ein Grundiergrat erhalten

- die Imprimitur enthält wohl Bleiweiß und Mennige

Unterzeichnung

- ausgeprägte Unterzeichnung mit Lavierungen, Korrekturen im Gesicht der Maria (Blick), an der Kontur des Kopfs Christi (Kopfwendung im Zusammenhang mit dem Blick Marias) und der Kontur des Busch- und Astwerks

Farbschichten und Metallauflagen

- die gemalte Fläche hat eine Größe von 136-135,6 x 97-97,5

- Fingerabdrücke (original?) im Birkenstamm oberhalb der Hand des Schächers

- Veränderung der Kopfwendung des Johannes wie auch die Handhaltung im Röntgenbild sichtbar (zunächst betend, dann mit der Rechten Maria unterhakend)

  • verfasst von Martin Schawe
  • verfasst von Poll-Frommel
  • fotografiert von Florian Bayerer

30.03.2006Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Holzartenbestimmung / Dendrochronologie

Bildträger

Holzartenbestimmung: Tannenholz (Abies sp.)

Untersuchung vorgenommen in 1996

[Martin Schawe, Alte Pinakothek München, 26.03.2010]

  • analysiert von Peter Klein

19.07.1995Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • Lichtmikroskopische Oberflächenuntersuchung
  • reverse

Bildträger

Mikroskopische Oberflächenuntersuchung unter Einbeziehung der Röntgenaufnahme und der IR-Reflektografie

- Das Verhältnis von Höhe zu Breite beträgt ca. 4:3.

- 7 Bretter von links oben nach rechts oben: 15,6/13,3/15,7/13,8/14,0/12,5/14,8; von links unten nach rechts unten: 14,6/13,9/16,3/12,6/14,6/11,1/15,8

- Bretter vertikal stumpf verleimt

- Schadstellenbehandlung nicht sichtbar, einzelne Astansätze im Holz belassen

- Fugensicherung nicht sichtbar, kein Werg auf der Bildseite

- Rückseite mit einem Schropphobel in Faserlängsrichtung grob geglättet, Schropphobelbreite ca. 2,5 cm, Reste ganzflächiger Beklebung mit faserigem Material

offenliegende Anobienfraßgänge lassen darauf schließen, dass diese Beschichtung zwischenzeitlich dichter war.

- Tafelrand rückseitig umlaufend in einer Breite von ca. 6 - 8 cm von 1,5 cm auf 0,6 bis 0,8 cm mit einem Schropphobel original abgeschrägt

Grundierung und Imprimitur

- Weiße Grundierung

- Im Röntgenbild sind einzelne helle Punkte sichtbar, wobei es sich um angeschliffene Bläschen in der Grundierung handeln dürfte, die nachfolgend mit bleihaltiger Imprimitur gefüllt wurden und sich deshalb im Röntgenbild abzeichnen

- Grundiergrat oben, rechts und unten in einer Entfernung von ca. 0,8 - 1,3 cm vom Tafelrand vollständig erhalten; links unterhalb der Bildmitte führt die Grundierung bis zum Tafelrand vermutlich aufgrund geringfügiger seitlicher Behoblung der Tafel

- Keine Ritzungen am Bildrand sichtbar

- Hellrosa Imprimitur

- In der IR Untersuchung werden im Bereich des Himmels großflächig streifige Strukturen sichtbar, die auf einen Imprimiturauftrag mittels Pinsel schließen lassen. Aufgrund des leichten Oberflächenreliefs hat sich die kohlenstoffhaltige Farbe der grauen Wolken in den "Vertiefungen" stärker angesammelt

- Im Röntgenbild erscheinen selbige Strukturen insbesondere in den oberen zwei Dritteln der Bildfläche von links nach rechts bogenförmig bis diagonal abfallend. Das Sichtbarwerden als helle Linien lässt auf einen Bleipigmentanteil schließen

- In der mikroskopischen Oberflächenuntersuchung ließen sich diese Strukturen als Ausmischung von weißen und orangeroten Pigmenten identifizieren. Vermutlich handelt es sich dabei um eine Ausmischung von Bleiweiß und Mennige

Unterzeichnung

- Mittels IR-Reflektografie ließ sich eine mit Pinsel und einem schwarzen flüssigen Zeichenmedium ausgeführte Unterzeichnung sichtbar machen.

- Die Konturlinien der Figuren sind mit längeren Pinselstrichen und z.T. mehrfach übergehend fixiert. Kleinere Einzelformen erscheinen auch mit kurzen schwungvollen bis wellenförmigen Zügen umrissen. Die Binnenformen wurden meist sparsam linear angedeutet und in einigen Bereichen mit Parallelschraffuren präzisiert. Die Schattenmodellierung erfolgte zudem lavierend mit verdünnter Tusche (vgl. Vierzehn Nothelfer, Torgau). Der Übergang zwischen Schraffuren und Lavierungen erscheint dabei fließend.

- In der IR-Reflektografie erscheint die Unterzeichnung der zentralen Figuren Christus, Maria und Johannes deutlicher als die der beiden Schächer am Kreuz. Dies könnte auf den Einsatz von unterschiedlich stark verdünnter schwarzer Tusche zurückzuführen sein.

Farbschichten und Metallauflagen

MARIA

Inkarnat

Die Inkarnatfarbe enthält deutlich Bleiweiß, Rotpigment (augenscheinlich Zinnober), Blaupigment (augenscheinlich Azurit), Schwarzpigment sowie braunes Pigment.

Im Röntgenbild erscheinen beleuchtete Partien des Gesichts mit stärkerem Bleiweißanteil aufgehellt. Schatten sind mit bräunlichen Lasuren (mit sichtbarem Schwarzanteil) geformt.

Den kühlen Lichtern wurde Blaupigment beigemischt. Die Pupille ist blau und der Augapfel enthält ebenfalls Blaupigment. Im Vergleich mit der Unterzeichnung wurde das rechte obere Augenlid abgesenkt.

Kopftuch

Das Kopftuch wurde hauptsächlich mit Bleiweiß und einem rotbraunen, lackartigen Pigment (vereinzelt Rotlackanteile) gemalt. Zur Schattenmodellierung scheint die Unterzeichnung einbezogen worden zu sein. Das bernsteinbraune "Pigment" erscheint halbtransparent und nicht körperhaft. Auffällig sind viele kleine kraterartige Vertiefungen in der Malschicht, deren Ursache einer genaueren Untersuchung bedarf.

Blaues Gewand

Das blaue Mariengewand wurde offenbar nass in nass mit unterschiedlichem Bleiweißanteil modelliert. Im Röntgenbild wird kein deutliches Relief sichtbar. Der Farbauftrag ist dicker als in anderen Bildbereichen.

Rotes Untergewand

Das Untergewand wurde hauptsächlich mit einem roten Farblack modelliert und unterscheidet sich damit deutlich von dem Gewand des Johannes.

JOHANNES

Inkarnat

Die malerische Gestaltung des Kopfes war bereits relativ weit gediehen, bevor die Kopfhaltung korrigiert wurde. Das Röntgenbild verdeutlicht, dass der ursprünglich Maria stärker zugeneigte Kopf leicht aufgerichtet und etwas stärker dem Betrachter zugewendet wurde.

Auf einem hellen Inkarnatton erscheinen die beleuchteten Bereiche mit einer helleren und durch Blaupigmentanteil kühler ausgemischten Farbe aufgesetzt. Die Schattierung erfolgte vor allem mit braunen Lasuren.

Die Lippen wurden auf einer zinnoberfarbenen Untermalung mit Weißhöhung mit rotem Lack modelliert.

Die äußeren Konturen des linken Fußes wurden mit der Bodenfarbe präzisiert.

Rotes Gewand

Das Gewand wurde mit einer roten Farbe und Bleiweiß modellierend untermalt. Nachfolgend sind Schatten mit rotem Farblack und Schwarz(?) vertieft. Im Bereich der linken Schulter und der Hüfte sind leichte Korrekturen der Konturen zu erkennen.

CHRISTUS

Auf der mit Lavierungen modellierten Unterzeichnung sind die Körperformen mit heller Inkarnatfarbe angelegt und durch stärker bleiweißhaltige Farbaufträge in den beleuchteten Bereichen sowie braune Lasuren Körperformen und Beleuchtung modelliert. Dabei wechselt der Pinselduktus von streichend zu tupfend. Die Körpervolumen der Christusfigur erscheinen im Röntgenbild stärker als im Oberflächenbild. In der hellen Inkarnatfarbe ist deutlich Blaupigment enthalten.

Lendentuch

Der gelbbraune (bernsteinfarbene) Lasurton enthält hier offenbar auch geringe Anteile von sehr feinem Rotpigment und rotem Farblack. Von halbtransparenten bräunlichen "Einschlüssen" geht ein Mikrocraquelé aus.

LANDSCHAFT

Die Äste des unbelaubten Baumes sind z.T. noch in die nicht getrocknete Farbe der dunklen Wolken gezogen. Auf dem Birkenstamm wurden oberhalb des Kreuzes braune Schattenlasuren mit dem Finger oder Handballen verrieben.

Das Laubwerk ist dunkel untermalt. Einzelne Blätter sind nachfolgend mit hellerem Grün formuliert und mit halbtransparenten grünen Überzügen ausdifferenziert. Vermutlich sind die heute bräunlichen Überzüge zu einem großen Teil das Ergebnis von Alterungsreaktionen.

Die Farbaufträge überlappen einander wechselseitig: Während die dunkle Grünuntermalung auf der Untermalung des Kopftuches von Maria liegt, sind die Weißhöhungen auf dem Tuch nachfolgend ausgeführt. Die grünbraunen Lasuren liegen wiederum auf dem Kopftuch.

Die blaue Himmelfarbe wurde unter Aussparung der Laubformen in unterschiedlicher Ausmischung von Blaupigment (augenscheinlich Azurit) und Bleiweiß aufgestupft. Die dunklen Wolken enthalten zudem einen Anteil an Schwarzpigment.

- Metallauflagen sind auf dem Gemälde nicht nachweisbar.

Rahmung

- Nicht original

  • verfasst von Gunnar Heydenreich

Datum1995

  • Infrarot-Reflektografie

Unterzeichnung

BESCHREIBUNG

Zeichengerät/Material:

- flüssiges schwarzes Zeichenmedium; Pinsel

Typ/Duktus:

- freie Unterzeichnung

- dünne Linien, kombiniert mit etwas breiteren Linien

- wenige Schraffuren und Lavierungen

Funktion:

- verbindlich für die Malerei; die dünne Linien grenzen die Konturen der Figuren ab und geben die Gesichtszüge an; die breitere Linien sind mehr skizzenhaft; gelegentliche plastische Wiedergabe in Form von Schraffuren und Lavierungen

Abweichungen:

- kaum Präzisierungen der Form während des Malprozesses

INTERPRETATION

Zuschreibung:

- Lucas Cranach d. Ä.

Anmerkungen:

- eventuell erfolgte die Ausführung der Schächer mit verdünnten Medium da sie heller erschienen

[Smith, Sandner, Heydenreich revised 2014]

  • fotografiert von BStGS Doerner Institut

Erhaltungszustand

Datum2010

Bildträger:

  • links beschnitten; Ausbrüche an der Bildunterkante und an beiden Ecken

  • Fraßgänge teilweise offen

  • Reste eines Schutzanstrichs erhalten

  • Sicherung von Einlaufrissen mit aufgeleimten Klötzchen

  • verfasst von BStGS Doerner Institut

Datum19.07.1995

Bildträger:

  • Bildträger in gutem und stabilem Zustand

  • am linken Bildrand unterhalb der Mitte leicht behobelt

  • zur Sicherung von Fugen und Einlaufrissen rückseitig 12 Klötzchen aufgeleimt

    im unteren Bilddrittel und entlang einzelner Brettränder durch alten Fraßinsektenbefall leicht geschwächt

Bildfläche:

  • Malschicht in gutem Erhaltungszustand

  • Im Landschaftshintergrund mehrere Fehlstellen in der Malerei, insbesondere links neben dem Birkenstamm

  • Geringes Alterscraquelé

  • Starke Frühschwundrisse im roten Gewand des Johannes, im blauen Mariengewand und partiell auch im Braun des rechten Kreuzes.

  • Geringfügige Frühschwundrisse im Inkarnat des Johannes und im Bereich der braunen Haare

  • verfasst von Gunnar Heydenreich

Restaurierungsgeschichte

Datum1886

1886: Bericht 1886 Nr. 23 (Archiv ad Fach XIV, W, 3 D)

  • Ohne Details

[Martin Schawe, Alte Pinakothek München, 26.03.2010]

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Klage unter dem Kreuz', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_BStGS_1416/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Klage unter dem Kreuz', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_BStGS_1416/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.