Der Selbstmord der Lukretia

Der Selbstmord der Lukretia

Titel

Der Selbstmord der Lukretia

Kunstsammlungen der Veste Coburg, revised 2010]

Lucretia

[Friedländer, Rosenberg 1979, 94, No. 121]

Malerei auf Buchenholz

Material / Technik

Malerei auf Buchenholz

[Cat. Coburg 2018, 94]
[Klein Bericht 03.03.2016]
[Maedebach, Exhib. Cat. Coburg 1972, No. 10]

Malerei auf Lindenholz

[Friedländer, Rosenberg 1979, 94, No. 121]
[Maedebach, Cat. Coburg 1969]
[Posse 1942, 57, No. 43]

Das Gemälde zeigt die antike Heldin Lucretia als stehenden Akt in Dreiviertelfigur. Die Augen ihres leicht zur linken Seite geneigten Kopfes blicken ins Leere, während ihre rechte Hand mit dem Dolch sich gegen sie richtet. Der lange Dolch hat sie mittig unterhalb der Brüste bereits leicht verletzt. Die Hand

Das Gemälde zeigt die antike Heldin Lucretia als stehenden Akt in Dreiviertelfigur. Die Augen ihres leicht zur linken Seite geneigten Kopfes blicken ins Leere, während ihre rechte Hand mit dem Dolch sich gegen sie richtet. Der lange Dolch hat sie mittig unterhalb der Brüste bereits leicht verletzt. Die Hand ihres linken, erhobenen Armes hält sie vor sich.

Ein durchsichtiger Schleier liegt über ihren Schultern und wird von einem Windhauch zur rechten Bildseite geweht, wobei er ihre Scham bedeckt. Als einziges Schmuckstück trägt sie ein Armband. Ebenso schlicht ist ihre Frisur - zwei seitliche Haarknoten mit einigen losen Strähnen.

Im Hintergrund ist ein Interieur angedeutet. Im rechten Hintergrund ist undeutlich ein roter Vorhang zu erkennen, im linken Hintergrund befindet sich ein Fenster. Es gibt den Ausblick zu einer bewaldeten Landschaft mit einem Fluss und zwei Burgen frei. Unter dem Fenster liegt die abgelegte Schaube, pelzverbrämte und grün ist.

[Herrschaft, CDA 2010]

Der Legende nach lebte Lucretia im 6. Jh. v. Chr. und war die schöne und tugendhafte Frau des Römers Collatinus. In sie verliebte sich der Sohn des Römischen Königs - Sextus Tarquinius. Bei einem Aufenthalt in ihrem Haus drohte Sextus, sie zu töten und ihre Ehre zu beflecken, wenn sie sich ihm nicht hingab. Nach der Vergewaltigung ließ Lucretia ihren Mann und ihren Vater Rache schwören und erdolchte sich. Das Geschehene führte zum Volksaufstand, in dem die Königsfamilie gestürzt und das Römische Reich zur Republik wurde.

Als Inbegriff weiblicher Tugendhaftigkeit, Keuschheit, Treue und Ehre erfreute sich die Darstellung der Lucretia besonders im 16. Jh. großer Beliebtheit.

[Literatur zum Thema: Bierende 2002, Follak 2002, Livius 1909]

Zuschreibungen
Lucas Cranach der Ältere
Hans Cranach

Zuschreibungen

Lucas Cranach der Ältere

[Cat. Coburg 2018, 94]
[Friedländer, Rosenberg 1979, 94, No. 121]
[Maedebach, Cat. Coburg 1969]

Hans Cranach

[Flechsig 1900 B, 32, No. 123]

Datierungen
um 1518 - 1519
um 1530

Datierungen

um 1518 - 1519

[Cat. Coburg 2018, 94]

um 1530

[Flechsig 1900 B, 32, No. 123]
[Friedländer, Rosenberg 1979, 97, No. 121]

Maße
Maße Bildträger: 85,5 x 57,5 x 1,2 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 85,5 x 57,5 x 1,2 cm

  • [Cat. Coburg 2018, 94]

  • [Friedländer, Rosenberg 1979, 94, No. 121]

  • [Maedebach, Cat. Coburg 1969]

  • 1 Fuß 6 Zoll x 1 Fuß 1 Zoll

  • [Schuchardt 1851 A, 37, No. 70]

Signatur / Datierung
Bezeichnet links an der Brüstung: Schlangensignet mit aufstehenden Flügeln.

Signatur / Datierung

  • Bezeichnet links an der Brüstung: Schlangensignet mit aufstehenden Flügeln.

  • [Kunstsammlungen der Veste Coburg, revised 2010]

Inschriften und Beschriftungen
keine Rückseite: - Links am Rahmen: handschriftlich "714"

Inschriften und Beschriftungen

Inschriften, Wappen:

  • keine

Stempel, Siegel, Beschriftungen:

  • Rückseite: - Links am Rahmen:
  • handschriftlich "714"
  • [Cat. Coburg 2018, 94]
Eigentümer
Oberfrankenstiftung
Besitzer
Veste Coburg Kunstsammlungen
Standort
Coburg
CDA ID
DE_KSVC_M162
FR (1978) Nr.
FR121
Permalink
https://lucascranach.org/de/DE_KSVC_M162/

Provenienz

  • 1851 nachweislich im Schloss Coburg; Herzoglicher Besitz, Coburg
    [Schuchardt 1851 A, 37, No. 70]
  • 1876 Herzogliche Kunst- und Altertümersammlungen der Veste Coburg (HKA)
  • 1919 Kunstsammlungen der Veste Coburg (KVC)
  • 1921 ausgestellt in den Wohnräumen im Fürstenbau der Veste Coburg
  • April 1945 bis August 1947 kriegsbedingt ausgelagert in Kloster Banz
    [Cat. Coburg 2018, 94]

Ausstellungen

Dresden 1899, Nr. 86
Berlin 1937, Nr. 35
Coburg 1969
Coburg 1972, Nr. 10
Rom 2010, Nr. 24

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Cat. Coburg 2018 94-96, 98, 99 16 Pl. p. 95, Fig. 1
Autor/inKlaus Weschenfelder
TitelCranach in Coburg. Gemälde von Lucas Cranach d.Ä., Lucas Cranach d.J., der Werkstatt und des Umkreises in den Kunstsammlungen der Veste Coburg
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung2018
Weschenfelder 2018 A 20
Autor/inKlaus Weschenfelder
TitelCranach in Coburg.
Veröffentlichungin Klaus Weschenfelder, ed., Cranach in Coburg. Gemälde von Lucas Cranach d.Ä., Lucas Cranach d.J., der Werkstatt und des Umkreises in den Kunstsammlungen der Veste Coburg
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung2018
Seiten7-23
Exhib. Cat. Rome 2010 207 - 209 No. 24 Pl. p. 209
Herausgeber/inGalleria Borghese, Rome, Anna Coliva, Bernard Aikema
TitelCranach. L'altro rinascimento / a different renaissance, [Rome, Galleria Borghese 15 ottobre 2010 - 13 febbraio 2011]
Ort der VeröffentlichungMilan
Jahr der Veröffentlichung2010
Heydenreich 2007 A 416
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelLucas Cranach the Elder
Ort der VeröffentlichungAmsterdam
Jahr der Veröffentlichung2007
Link https://lucascranach.org/application/files/6116/2097/3099/Heydenreich_2007_Lucas_Cranach_the_Elder.pdf
Bierende 2002
Autor/inEdgar Bierende
TitelLucas Cranach d.Ä. und der deutsche Humanismus. Tafelmalerei im Kontext von Rhetorik, Chroniken und Fürstenspiegeln
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung2002
Follak 2002
Autor/inJan Follak
TitelLucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie: Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit
Ort der VeröffentlichungKonstanz
Jahr der Veröffentlichung2002
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-9144
Friedländer, Rosenberg 1979 94 No. 121 Fig. 121
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
Herausgeber/inG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Schade 1977
Autor/inWerner Schade
TitelBeobachtungen an Vorzeichnungen von Cranach-Bildern
Veröffentlichungin Dieter Koepplin, ed., Akten des Kolloquiums zur Basler Cranach-Ausstellung 1974
Ort der VeröffentlichungBasel
Jahr der Veröffentlichung1977
Seiten11-12
Schade 1974 69
Autor/inWerner Schade
TitelDie Malerfamilie Cranach
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schade1974
Cat. Coburg 1972 No. M162
Autor/inHeino Maedebach
Herausgeber/inLWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster
TitelVeste Coburg, Kunst- und Altertümersammlung
Ort der VeröffentlichungCoburg
Jahr der Veröffentlichung1972
Cat. Coburg 1969 19
Autor/inHeino Maedebach
Herausgeber/inLWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster
TitelKunstsammlungen der Veste Coburg. Ausgewählte Werke
ReiheKataloge der Kunstsammlungen der Veste Coburg
Band1
Ort der VeröffentlichungCoburg
Jahr der Veröffentlichung1969
Giesecke 1955 181-192
Autor/inAlbert Giesecke
TitelWappen, Siegel und signet Lucas Cranachs und seiner Söhne und ihre Bedeutung für die Cranach-Forschung
ZeitschriftZeitschrift für Kunstwissenschaft
Jahrgang9
Jahr der Veröffentlichung1955
Seiten181-192
Lüdecke 1953 B 92 Fig. 99
Autor/inHeinz Lüdecke
TitelLucas Cranach der Ältere. Der Künstler und seine Zeit
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1953
Cat. Coburg 1951 38
Autor/inHeinrich Kohlhaussen
Herausgeber/inKunstsammlungen der Veste Coburg
TitelKunstsammlungen der Veste Coburg
Ort der VeröffentlichungCoburg
Jahr der Veröffentlichung1951
Posse 1943 26, 57 No. 43
Autor/inHans Posse
TitelLucas Cranach d. Ä.
Ort der VeröffentlichungVienna
JahrgangSecond edition
Jahr der Veröffentlichung1943
Lilienfein 1942 75f. Fig. 99
Autor/inHeinrich Lilienfein
TitelLukas Cranach und seine Zeit
Ort der VeröffentlichungBielefeld
Jahr der Veröffentlichung1942
Posse 1942 26, 57 No. 43
Autor/inHans Posse
TitelLucas Cranach d. Ä.
Ort der VeröffentlichungVienna
Jahr der Veröffentlichung1942
Exhib. Cat. Berlin 1937 21 035 Pl. 34
Herausgeber/inStaatliche Museen, Berlin
TitelLucas Cranach d. Ä. und Lucas Cranach d. J. Gemälde, Zeichnungen, Graphik
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1937
Friedländer, Rosenberg 1932 48 102
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Glaser 1923 Fig. 209
Autor/inCurt Glaser
TitelLukas Cranach
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1923
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/glaser1923
Voss, Lehfeldt 1907 559
Autor/inPaul Lehfeldt, Georg Voss
TitelBau- und Kunst-Denkmäler Thüringens. Herzogthum Sachsen-Coburg und Gotha; Amtsgerichtsbezirke Neustadt, Rodach, Sonnefeld, Königsberg, Coburg
ReiheBau- und Kunstdenkmäler Thüringens
BandIV
Ort der VeröffentlichungJena
Jahr der Veröffentlichung1907
Flechsig 1900 A 279 No. 86
Autor/inEduard Flechsig
TitelCranachstudien
Band1
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://www.archive.org/stream/cranachstudien01flecuoft
Flechsig 1900 B 32 No. 123
Autor/inEduard Flechsig
TitelTafelbilder Lucas Cranachs d. Ä. und seiner Werkstatt
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/flechsig1900text
Woermann 1900 25, 55, 78
Autor/inKarl Woermann
TitelDie Dresdner Cranach-Ausstellung
ZeitschriftZeitschrift für bildende Kunst
JahrgangN.F. 11
Jahr der Veröffentlichung1900
Exhib. Cat. Dresden 1899 No. 86
Herausgeber/inKarl Woermann
TitelDeutsche Kunstausstellung Dresden 1899. Abteilung Cranach-Ausstellung. Wissenschaftliches Verzeichnis der ausgestellten Werke
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1899
Link http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00002A2400000000
Schuchardt 1851 C 37 70
Autor/inChristian Schuchardt
TitelLucas Cranach des Aeltern Leben und Werke. Zweiter Theil
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1851
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schuchardt1851bd2

Forschungsgeschichte / Diskussion

In der Reihe der Lucretia-Gemälde ist dieses frühe Werk der erste Akt. Ähnlich dem vermutlich zeitgleich entstandenen Bild in Kassel (FR122) befindet sich auch hier eine Landschaft im Hintergrund. Allerdings ist diese nur ausschnittweise durch ein Fenster sichtbar. Zudem sind beide Gemälde offenbar auf die gleiche Vorlage zurückzuführen.

[Herrschaft, cda 2010]

Schade bezeichnet dieses Lucretia-Bild als merkwürdig, vergleicht deren weich ausgearbeitete Hand mit Werken von Francesco Francia und beschreibt den Ausblick aus dem Fenster als eine italienische Landschaft.

[Schade 1977, 69]

Abrechnung zweier Lucretia-Bilder durch Cranach im Jahr 1518 [Heydenreich 2007 A, 416]

Möglicherweise handelt es sich u.a. um diese Lucretia, für die Cranach 1 fl erhielt [Herrschaft, cda 2010]

  • Der Selbstmord der Lukretia, um 1518 - 1519

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • overall
  • irr
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail

Kunsttechnologische Untersuchung

2018Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Dendrochronologie / Holzartbestimmung

Bildträger

- Buche

- zwei vertikal verleimte Bretter. Brett I: 26,9 cm; Brett II: 30,6 cm

- umlaufend gefalzt, 1,3 cm Tiefe, Höhe 0,6 cm. Ursprünglich in Rahmen eingenutet.

- Dendrochronologische Untersuchung: Es ließen sich folgende Jahresringe messen, die mit Hilfe einer Buchenchronologie wie folgt eingeordnet werden konnten: Brett I: 147 Jahrringe, 1516-1370; Brett II: 155 Jahrringe, 1505-1351. Da bei Buchenholz normalerweise der gesamte Querschnitt genutzt und nur die Rinde entfernt wurde, kann von einem frühesten Fälldatum ab 1516 ausgegangen werden. Bei einer Mindestlagerzeit des Holzes von zwei Jahren könnte das Gemälde somit ab 1518 entstanden sein (Klein 2016).

Grundierung und Imprimitur

- Kreidegrund

- die Grund und die darauf liegende Malschicht reichen nicht bis an die Kante (originale Malränder)

Rahmung

- Karl Pfefferle, München, 1964

[Cat. Coburg 2018, 94]

03.03.2016Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Dendrochronologie / Holzartbestimmung

Bildträger

Holzartbestimmung: Buchenholz

Dendrochronologie: Brett I 147 Jahrringe 1516 -1370; Brett II 155 Jahrringe 1505 -1351

Der jüngste Jahrring stammt aus dem Jahr 1516.

[Klein Bericht, 03.03.2016]

  • analysiert von Peter Klein

Erhaltungszustand

Datum2018

Bildträger:

  • Rückseitig parkettiert, dafür wurde die Oberfläche geglättet und Holzwurmfraßgänge sichtbar freigelegt. Parkettierung (Kiefer) mit Weißleim aufgeleimt, die Querstreben entfernt.

Malschicht:

  • diverse, teils flächige weit über den Fehlbereich hinausgehende Retuschen, die vom Glanzgrad her zu mager erscheinen. Die Retuschen sind entlang der Holzfuge und an diversen verputzten Inkarnatbereichen.

Firnis:

  • Spuren einer früheren Firnisreduzierung, danach wurde es neu überfirnisst.

[Cat. Coburg 2018, 94]

Restaurierungsgeschichte

Datum1975

Restaurierung

[Cat. Coburg 2018, 94]

  • restauriert von Richard Harzenetter

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Der Selbstmord der Lukretia', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_KSVC_M162/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Der Selbstmord der Lukretia', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_KSVC_M162/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.