Hl. Barbara

Hl. Barbara

Titel

Hl. Barbara

[Cat. Kassel 1997, 59]

Malerei auf Lindenholz

Material / Technik

Malerei auf Lindenholz

[Cat. Kassel 1997, 59]

Die Hl. Barbara ist annähernd mittelachsial angeordnet, dreht sich jedoch mit sanft geneigtem Kopf und leicht zurückgenommener rechter Schulter nach links. Dabei sprechen die Vertikalen der Rockfalten und des Turms (einschließlich seiner länglichen Fenster) nachdrücklich im Aufbau mit.

Zugleich wird die Drehung der Heiligen durch die Ausbuchtung des Gewandkonturs auf der

Die Hl. Barbara ist annähernd mittelachsial angeordnet, dreht sich jedoch mit sanft geneigtem Kopf und leicht zurückgenommener rechter Schulter nach links. Dabei sprechen die Vertikalen der Rockfalten und des Turms (einschließlich seiner länglichen Fenster) nachdrücklich im Aufbau mit.

Zugleich wird die Drehung der Heiligen durch die Ausbuchtung des Gewandkonturs auf der linken Seite und die schräge Kurvatur des unterhalb der linken Hand abfallenden Umhangsaums zusätzlich betont.

[Cat. Kassel 1997, 60]

Zuschreibungen
Werkstatt Lucas Cranach der Ältere
Lucas Cranach der Ältere

Zuschreibungen

Werkstatt Lucas Cranach der Ältere

[Cat. Kassel 1997, 59]

Lucas Cranach der Ältere

[Exhib. Cat. Gotha 2015, No. 5] [Friedländer, Rosenberg 1979, No. 31]

Hans Baldung Grien

[Cat. Kassel 1819, 13]

Datierungen
um 1510
um 1504

Datierungen

um 1510

[Cat. Kassel 1997, 59]

um 1504

[Flechsig 1900 B, 81]

um 1510 - 1515

[Exhib. Cat. Gotha 2015, No. 5]

Maße
Maße Bildträger: 74,1 x 27,2 x 0,2 cm (unten leicht beschnitten)

Maße

  • Maße Bildträger: 74,1 x 27,2 x 0,2 cm (unten leicht beschnitten)

  • [Cat. Kassel 1997, 59]

Signatur / Datierung
Keine
Inschriften und Beschriftungen
Rückseite: - Klebezettel der Staatl. Museen, Kassel - mit blauem Buntstift "12"

Inschriften und Beschriftungen

Stempel, Siegel, Beschriftungen:

  • Rückseite:
  • - Klebezettel der Staatl. Museen, Kassel
  • - mit blauem Buntstift "12"
  • [Cat. Cassel 1997, 59]
Eigentümer
Museumslandschaft Hessen Kassel
Besitzer
Gemäldegalerie Alte Meister, Kassel
Standort
Kassel
CDA ID
DE_MHK_GK13
FR (1978) Nr.
FR031
Permalink
https://lucascranach.org/de/DE_MHK_GK13/

Provenienz

1827 aus der Versteigerung der Sammlung Campe, Leipzig erworben; damals auf den Außenseiten der Flügel des Allerheiligenaltars von Jacob Cornelisz van Oostsanen (Gemäldegalerie Alte Meister Kassel, GK 30) angebracht.
[Cat. Kassel 1997, 59]

Ausstellungen

Basel 1974, Nr. 594b
Kassel 2015, Nr. 5

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Exhib. Cat. Gotha, Kassel 2015 100, 101 5 Pl. p. 101
HerausgeberJulia Carrasco, Justus Lange, Benjamin D. Spira, Timo Trümper, Stiftung Schloss Friedenstein, Gotha
TitelBild und Botschaft. Cranach im Dienst von Hof und Reformation, [Gotha, Herzogliches Museum; Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister, Schloss Wilhelmshöhe]
Ort der VeröffentlichungHeidelberg
Jahr der Veröffentlichung2015
Heydenreich 2007 A 42, 102, 124, 206, 345, 394
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelLucas Cranach the Elder
Ort der VeröffentlichungAmsterdam
Jahr der Veröffentlichung2007
Link https://lucascranach.org/application/files/6116/2097/3099/Heydenreich_2007_Lucas_Cranach_the_Elder.pdf
Exhib. Cat. Chemnitz 2005 391, 393 Fn. 6 under No. 30
HerausgeberHarald Marx, Karin Kolb, Ingrid Mössinger
TitelCranach Anlässlich der Ausstellung Cranach vom 13. November 2005 bis 12. März 2006 in den Kunstsammlungen Chemnitz. Eine Ausstellung in Kooperation mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Exhib. Cat. Prague 2005 46 (English version 22) under no. 1
HerausgeberObrazárna Pražského hradu, Kaliopi Chamonikola
TitelPod znamením okrídleného hada. Lucas Cranach a ceské zeme. Under the winged Serpent. Lucas Cranach and the Czech Land
Ort der VeröffentlichungPrague
Jahr der Veröffentlichung2005
Cat. Kassel 1997 59-64
Autor/inAnja Schneckenburger-Broschek
HerausgeberStaatliche Museen Kassel
TitelAltdeutsche Malerei. Die Tafelbilder und Altäre des 14. bis 16. Jahrhunderts in der Gemäldegalerie Alte Meister und im Hessischen Landesmuseum Kassel. Bestandskatalog staatliche Museen Kassel
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1997
Cat. Kassel 1996 88
HerausgeberBernhard Schnackenburg
TitelGesamtkatalog Gemäldegalerie Alte Meister. Staatliche Museen Kassel
Ort der VeröffentlichungMainz
Jahr der Veröffentlichung1996
Cat. Kassel 1982 16-17, 56, 62 86
Autor/inAnja Schneckenburger-Broschek
TitelDie Altdeutsche Malerei. Staatliche Kunstsammlungen Kassel
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1982
Friedländer, Rosenberg 1979 031
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
HerausgeberG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Levenson 1978 221
Autor/inJ. A. Levenson
TitelJacopo de Barbari and the Northern Art of the Early sixteenth century
Ort der VeröffentlichungNew York
Jahr der Veröffentlichung1978
Exhib. Cat. Basel 1974/1976 682 No. 594b
Autor/inDieter Koepplin, Tilman Falk
TitelLukas Cranach. Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungBasel, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-diglit-104522
Cat. Kassel 1969 56
Autor/inE. Herzog
TitelDie Gemäldegalerie der Staatlichen Kunstsammlungen Kassel
Ort der VeröffentlichungHanau
Jahr der Veröffentlichung1969
Cat. Kassel 1958 47 13
Autor/inHeinrich Vogel
TitelKatalog der Staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1958
Friedländer, Rosenberg 1932 030
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Cat. Kassel 1929 18, 99 13
Autor/inK. Luhmer
TitelKatalog der staatlichen Gemäldegalerie zu Kassel
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1929
Cat. Kassel 1913 13, 58 13
Autor/inG. Gronau
TitelKatalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Cassel. Amtliche Ausgabe
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1913
Michaelson 1902 34-35
Autor/inHedwig Michaelson
TitelLukas Cranach der Ältere. Untersuchung über die stilistische Entwicklung seiner Kunst
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1902
Flechsig 1900 B 81, 85, 88, 130
Autor/inEduard Flechsig
TitelTafelbilder Lucas Cranachs d. Ä. und seiner Werkstatt
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/flechsig1900text
Cat. Kassel 1888 6 9
Autor/inOskar Eisenmann
TitelKatalog der Königlichen Gemälde-Galerie zu Cassel
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1888
Cat. Kassel 1877 7 58
Autor/inK. Chr. Aubel
TitelVerzeichniß der in dem Lokale der Neuen Gemälde-Gallerie zu Cassel befindlichen Bilder
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1877
Cat. Kassel 1845 9 58
Autor/inK. Chr. Aubel
TitelAuszug aus dem Verzeichnisse der Kurfürstlichen Gemälde-Sammlung
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1845
Cat. Kassel 1819 13 58
Autor/inErnst Friedrich Ferdinand Robert
TitelVersuch eines Verzeichnisses der Kurfürstlich Hessischen Gemälde-Sammlung
Ort der VeröffentlichungKassel
Jahr der Veröffentlichung1819

Beschreibung/ Interpretation/ Kommentare

Den Mittelteil des Altars nahm vermutlich eine Muttergottes mit dem Jesusknaben ein, entweder als Skulptur in einem Schrein oder als Gemälde. Ein analoges Beispiel für diese ikonographische Konstellation im Werk von Cranach stellt z. B. der Altar mit Maria auf der Mitteltafel (Tuscon, Arizona University uf Arizona Gallery), gerahmt von Katharina auf der linken und Barbara auf der rechten Seitentafel

(Brne, Moravská gálerie v Brne; Friedländer/Rosenberg 1979, Nr. 46, 47) dar. Rekonstruiert man eine Tafel als Mittelteil des Triptychons, müsste sie etwa 74 cm hoch und etwa 46 cm breit gewesen sein. Abmessungen, die sich denen von Cranachs Madonna in der Fundación Colección Thyssen-Bornemisza, Madrid (71,5 x 44,2 cm; Friedländer/Rosenberg 1979, Nr. 30) annähern würden. Außerdem war die Maria auf der Mitteltafel - in Analogie zu den weiblichen Heiligen der Seitentafel - wahrscheinlich vor einem flächigen Hintergrund ohne Landschaftsdetails stehend gegeben.

[Cat. Kassel 1997, 63-64]

Auffällig bei den beiden weiblichen Heiligen in Kassel ist die Art der Heiligenscheine, die sehr selten im Werk Cranachs vorkommt und einen konkreten Auftraggeberwunsch vermuten lässt. Hinsichtlich der Maße der Tafeln und der form des Heiligenscheins ist eine Holztafel mit der Madonna mit dem Johannesknaben vergleichbar. [1] Diese Tafel wird um 1512 datiert, so dass -träfe der Zusammenhang mit den beiden Kasseler Tafeln zu - eine leicht spätere Datierung für die beiden Seitenflügel anzunehmen wäre. Hinsichtlich der malerischen Qualität ergben sich jedoch deutliche Unterschiede, so dass es sich bei der Mitteltafel auch um eine Kopie danach gehandelt haben könnte.

[1] Öl auf Holz. 75,9 x 59,4 cm, um 1512, Privatbesitz. Ausst. Kat. Frankfurt 2007, Nr. 17

[Lange, Exhib. Cat. Gotha, Kassel 2015, 100]

Wie die Infrarotreflektografie der Rückseite der Heiligen Katharina zeigt, befand sich dort ursprünglich eine Marienfigur einer Verkündigungsszene, so dass auf der Rückseite der anderen Tafel wohl die Figur eines Engels zu rekonstruieren wäre.[1] (Vgl. Abb. 1 und 2) Vergleichbar in Format und Datierung (um 1515) ist eine Tafel mt einem Verkündigungsengel in Dortmund. [2] Die weniger gebräuchliche Komposition des von rechts an Maria herantretenden Verkündigungsengels erscheint darüber hinaus in ähnlicher Weise auf den beiden Außenflügeln des um 1515 entstandenen Altares der Cranach-Werkstatt für die Dorfkirche von Klieken in sachsen-Anhalt. [3]

[1] Die Brettstärke dieser Tafel beträgt heute nur noch 0,2 cm, da zu einem unbekannten Zeitpunkt vor der Versteigeung der Sammlung Campe die bemalte Rückseite abgesägt wurde. Die Tafel mit der Heiligen Katharina besitzt noch heute eine Brettstärke von 0,5-0,7 cm. Kat. Kassel 1997, 59.

[2] Öl auf Holz, 69 x 27 cm, Dortmund, Museum für Kunst und Kulturgeschichte (Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland)

[3] Kat. Halle 2009, 12-15, Der Mittelteil besteht hier aus einer Skulpturengruppemit der Madonna und zwei Assistenzfiguren.

[Lange, Exhib. Cat. Gotha, Kassel 2015, 100]

  • Hl. Barbara, um 1510

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • reverse

Kunsttechnologische Untersuchung

1997Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Holzartenbestimmung / Dendrochronologie
  • Infrarot-Reflektografie

Bildträger

- Lindenholz laut Bericht von Dr. P. Klein, Hamburg (25.02.1988)

- ein Brett, senkrechte Holzmaserung

- ursprünglich bemalte Rückseite wurde mit einer Säge abgetrennt

- Falzrand oben, rechts und links bis aufeine Breite von 0,1 cm bis 0,5 cm beschnitten, unten nicht erhalten

- die Tafel ist unten leicht beschnitten

Grundierung und Imprimitur

- Grundiergrat oben, rechts und links teilweise erhalten, unten nicht erhalten

Unterzeichnung

- in der Infrarot-Reflektographie ist keine Unterzeichnungen sichtbar geworden

[Cat. Kassel 1997, 59]

  • untersucht von Gemäldegalerie Alte Meister, Kassel

Erhaltungszustand

Datum1997

Himmel leicht berieben, im oberen Drittel Reste einer alten Übermalung (links), von altem Firnis und einer vermutlich originalen dunklen Lasur; abgesehen von Bereibungen und Retuschen guter Erhaltungszusland

[Cat. Kassel 1997, 59]

Restaurierungsgeschichte

Datum1997

  • Festigung der Malschicht

[Akten der Gemäldegalerie Alte Meister Kassel]

Datum1988

  • maltechnische Untersuchung und Konservierungsmaßnahmen

[Akten der Gemäldegalerie Alte Meister Kassel]

Datum1956

  • Konservierungsmaßnahmen nach Rückkehr des Gemäldes aus Wien

[Akten der Gemäldegalerie Alte Meister Kassel]

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Hl. Barbara', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_MHK_GK13/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Hl. Barbara', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_MHK_GK13/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.