Herkules bei Omphale

Herkules bei Omphale

Titel

Herkules bei Omphale

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012] [Schuchart 1851, Vol. II, 132, No. 419; Vol. III, 202-204]

Malerei auf Buchenholz

Material / Technik

Malerei auf Buchenholz

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]
[Klein, Bericht 1994]

Hans Cranach schildert hier eine Episode aus der Herkulessage, der laut griechischer Mythologie seinen Freund Iphitus in einem Kampf um Macht tötet und dafür vom Götterboten Hermes bestraft wird. Hermes verkauft ihn an den Hof der Königin Omphale, wo er drei Jahre als Sklave verbringen muss.

Die Atmosphäre des Gemäldes ist

Hans Cranach schildert hier eine Episode aus der Herkulessage, der laut griechischer Mythologie seinen Freund Iphitus in einem Kampf um Macht tötet und dafür vom Götterboten Hermes bestraft wird. Hermes verkauft ihn an den Hof der Königin Omphale, wo er drei Jahre als Sklave verbringen muss.

Die Atmosphäre des Gemäldes ist kühl und distanziert, bezogen sowohl auf die Farbpalette als auch auf die Interaktion zwischen den Personen. Cranach malt Herkules auf einer Holzbank sitzend, umgeben von drei Hofdamen und, trotz seiner gepriesenen Körperkraft, ganz dem weiblichen Willen unterworfen. Keine der Frauen trägt ein Attribut, das die Vermutung zuließ, es handele sich bei ihnen um die Kammerzofen der Königin.

Anders als die vielen anderen Versionen dieses Themas von Lucas Cranach d. Ä., wird diese Tafel seinem Sohn Hans zugeschrieben, was sich auf die Datierung, das Schlangensignet und vor allem das Monogramm "HC" zurückführt. Zu den übrigen Versionen dieses Themas von Lucas Cranach gehört eine Tafel, die sich ehemals im Kaiser Friedrich Museum, Berlin befand (verloren im Zweiten Weltkrieg) sowie vielfältige andere Versionen, die sich hinsichtlich der umgebenden Frauenfiguren unterscheiden.

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

Zuschreibung
Hans Cranach

Zuschreibung

Hans Cranach

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012] [Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 495]

Datierung
1537

Datierung

1537

[datiert]

Maße
Maße Bildträger: 57,5 x 85,3 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 57,5 x 85,3 cm

  • Maße mit Rahmen: 80 x 107 cm

  • [Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

Signatur / Datierung
Bezeichnet am rechten Rand, mittig: Schlangensignet zwischen dem Monogram "H. C." und datiert "1537"

Signatur / Datierung

  • Bezeichnet am rechten Rand, mittig: Schlangensignet zwischen dem Monogram "H. C." und datiert "1537"

  • [Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

Inschriften und Beschriftungen
- oben, mittig: "HERCVLEIS MANIBVS DANT LYDAE PENSA PVELLAE/ IMPERIVM DOMINAE FERT DEVS ILLE SVAE/ SIC CAPIT INGENTES ANIMOS DAMNOSA VOLVPTAS/ …

Inschriften und Beschriftungen

Inschriften, Wappen:

  • - oben, mittig: "HERCVLEIS MANIBVS DANT LYDAE PENSA PVELLAE/ IMPERIVM DOMINAE FERT DEVS ILLE SVAE/ SIC CAPIT INGENTES ANIMOS DAMNOSA VOLVPTAS/ FORTIAQVE ENERVAT PECTORA MOLLIS AMOR"
  • [Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]
Eigentümer
Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
Besitzer
Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
Standort
Madrid
CDA ID
ES_MTB_108-1929-15
FR (1978) Nr.
FR275
Permalink
https://lucascranach.org/de/ES_MTB_108-1929-15/

Provenienz

  • Sammlung des Ratsmitglied Müller, Weimar
  • Privatsammlung, Nürnberg, 1866
  • Galerie Julius Böhler, München, 1911
  • Sammlung Chillingworth, Nürnberg, bis 1922
  • Auktion in der Galerie Fischer, Nr. 45, Lucern, 05.09.1922
  • Privatsammlung, England
  • Galerie Julius Böhler, Berlin, 1929
  • Sammlung Thyssen-Bornemisza, Lugano, 1929
  • 1992 im Depot der Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
  • 1993 erworben vom Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

Ausstellungen

München 1930, Nr. 85
London 1988, Nr. 14
Madrid 2007 - 2008
Coburg 2010, Nr. 1.4.07
Karlsruhe 2011 - 2012, Nr. 2
Düsseldorf 2017, Nr. 177

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Heydenreich 2021 B 59, 69
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelHans Kemmer: Spuren künstlerischer Gestaltungsprozesse. Teil II: Wittenberg
Veröffentlichungin Dagmar Täube, ed., Lucas Cranach der Ältere und Hans Kemmer. Meistermaler zwischen Renaissance und Reformation [Lübeck, St. Annen-Museum]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2021
Seiten59-69
Teget-Welz 2018 223
Autor/inManuel Teget-Welz
TitelVon Gotha in die Ganze Welt. Die Fürstenserie des Monogrammisten IS
Veröffentlichungin Klaus Weschenfelder, ed., Cranach in Coburg. Gemälde von Lucas Cranach d.Ä., Lucas Cranach d.J., der Werkstatt und des Umkreises in den Kunstsammlungen der Veste Coburg
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung2018
Seiten209-228
Exhib. Cat. Düsseldorf 2017 285 No. 177
Herausgeber/inGunnar Heydenreich, Daniel Görres, Beat Wismer
TitelLucas Cranach der Ältere. Meister - Marke - Moderne. [anlässlich der Ausstellung "Cranach. Meister - Marke - Moderne", Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, 08. April 2017 - 30. Juli 2017]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2017
Heydenreich 2017 A 75
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelCranach? Fragen der Zuschreibung im Lichte kunsttechnologischer Untersuchungen
Veröffentlichungin Gunnar Heydenreich, Daniel Görres, Beat Wismer, eds., Lucas Cranach der Ältere. Meister - Marke - Moderne. [Exhib. Cat. Düsseldorf 2017]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2017
Link https://lucascranach.org/application/files/7316/7870/1704/Heydenreich_2017_Cranach_Fragen_der_Zuschreibung.pdf
Seiten72-81
Heydenreich 2015 120, 122-125, Fn. 39, 69 Figs. 2, 5h
Autor/inGunnar Heydenreich
TitelHans Cranach. Auf der Suche nach seinem verlorenen Oeuvre
Veröffentlichungin Elke A. Werner, Anne Eusterschulte, Gunnar Heydenreich, eds., Lucas Cranach der Jüngere und die Reformation der Bilder
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Link https://lucascranach.org/application/files/5415/6232/3883/Heydenreich_2015_-_Hans_Cranach.pdf
Seiten116 -127
Pöpper 2015 303, 304 Fig. 3
Autor/inThomas Pöpper
TitelCranachs Bildgegenstände oder 'size matters'. Zur Evidenz von Stitze, Schleifkanne, Schenkkrug und Spinnstab
Veröffentlichungin Elke A. Werner, Anne Eusterschulte, Gunnar Heydenreich, eds., Lucas Cranach der Jüngere und die Reformation der Bilder
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Seiten298-307
Sandner, Heydenreich, Smith-Contini 2015 135, Fn. 52-54
Autor/inGunnar Heydenreich, Ingo Sandner, Helen Smith-Contini
TitelVeränderungen beim Unterzeichnen in Cranachs Werkstatt und die Arbeitsweise von Sohn Lucas
Veröffentlichungin Elke A. Werner, Anne Eusterschulte, Gunnar Heydenreich, eds., Lucas Cranach der Jüngere und die Reformation der Bilder
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Link https://lucascranach.org/application/files/5215/6337/7366/Heydenreich_Sandner_Smith-Contini_2015_-_Unterzeichnung.pdf
Seiten128-141
Exhib. Cat. Karlsruhe 2011 148-149 No. 2 Fig. 2
BearbeitungHolger Jacob-Friesen
TitelVon Schönheit und Tod. Tierstillleben in der Renaissance bis zur Moderne [Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle]
Ort der VeröffentlichungHeidelberg
Jahr der Veröffentlichung2011
Exhib. Cat. Paris 2011 40
Herausgeber/inGuido Messling
TitelCranach et son temps [Paris, Musée du Luxembourg]
Ort der VeröffentlichungParis
Jahr der Veröffentlichung2011
Exhib. Cat. Coburg 2010 219, 220 1.4.07 Fig. 1.4.07
Herausgeber/inLWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster, Klaus Weschenfelder, Beate Böckum, Ruth Hansmann, Matthias Müller
TitelApelles am Fürstenhof, Facetten der Hofkunst um 1500 im Alten Reich
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung2010
Schauerte 2010 38, 40
Autor/inThomas Schauerte
TitelDie deutschen Apelliden. Anmerkungen zu humanistischen und nationalen Aspekten in höfischen Bildwerken der Dürerzeit
Veröffentlichungin Matthias Müller, Kunstsammlungen der Veste Coburg, eds., Apelles am Fürstenhof. Facetten der Hofkunst um 1500 im Alten Reich Exhib. Cat. Coburg 2010
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung2010
Seiten35-43
Cat. Madrid 2009 293 Fig.
Herausgeber/inMar Borobia, Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
TitelMuseo Thyssen-Bornemisza. Pintura Antigua
Ort der VeröffentlichungMadrid
Jahr der Veröffentlichung2009
Brinkmann 2007 23
Autor/inBodo Brinkmann
TitelDas Lächeln der Madonna. Lucas Cranach und die Folgen
Veröffentlichungin Bodo Brinkmann, ed., Cranach der Ältere, Exhib. Cat. Frankfurt
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2007
Seiten17-27
Evans 2007 57
Autor/inMark Evans
Titel"Die Italiener, sonst so ruhmsüchtig, bieten Dir die Hand": Lucas Cranach und die Kunst des Humanismus
Veröffentlichungin Bodo Brinkmann, ed., Cranach der Ältere, Exhib. Cat. Frankfurt
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2007
Seiten49-61
Exhib. Cat. Madrid 2007/2008
Herausgeber/inFernando Checa
TitelDurero y Cranach. Arte y Humanismo en la Alemania del Renacimiento [Madrid, Museo Thyssen-Bornemisza]
Ort der VeröffentlichungMadrid
Jahr der Veröffentlichung2007
Exhib. Cat. Chemnitz 2005 495, 496 under No. 45 Figs. 213, 214
Herausgeber/inHarald Marx, Karin Kolb, Ingrid Mössinger
TitelCranach Anlässlich der Ausstellung Cranach vom 13. November 2005 bis 12. März 2006 in den Kunstsammlungen Chemnitz. Eine Ausstellung in Kooperation mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Kotkova 2005 A 11 (English version 5)
Autor/inOlga Kotková
TitelLucas Cranach. Vývesní stít staronemecké malby/ Lucas Cranach. The signboard of Old German Painting
Veröffentlichungin Kaliopi Chamonikola, ed., Pod znamením okrídleného hada. Lucas Cranach a ceské zeme, Under the winged Serpent, Lucas Cranach and the Czech Lands, Exhib. Prague 2005
Ort der VeröffentlichungPrague
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten8-12 (4-5)
Snyder 2005 351 Fig.
Autor/inJames Snyder
TitelNorthern Renaissance Art. Painting, sculpture, the graphic arts from 1350 to 1575
Ort der VeröffentlichungUpper Saddle River/N.J.
JahrgangSecond edition
Jahr der Veröffentlichung2005
Cat. Madrid 1992 326, 671 No. 108 Fig.
Autor/inMar Borobia, Pita Andrade, José Manuel
Herausgeber/inMuseo Thyssen-Bornemisza, Madrid
TitelMaestros Antiguos del Museo Thyssen-Bornemisza
Ort der VeröffentlichungBarcelona
Jahr der Veröffentlichung1992
Lübbeke 1991 182-189 No. 41 Fig.
Autor/inSammlung Thyssen-Bornemisza, Isolde Lübbeke
TitelThe Thyssen-Bornemisza Collection. Early German painting 1350-1550
Ort der VeröffentlichungLondon
Jahr der Veröffentlichung1991
Cat. Lugano-Castagnola 1989 87 Fig.
Autor/inCaroline de Watteville
Herausgeber/inThyssen-Bornemisza Collection
TitelThe Thyssen-Bornemisza Collection. Guide to the Exhibited Works
Ort der VeröffentlichungMilan
Jahr der Veröffentlichung1989
Exhib. Cat. London 1988 No. 14
Autor/inDavid Ekserdjian
Herausgeber/inThyssen-Bornemisza Collection
TitelOld Master Paintings from the Thyssen-Bornemisza Collection [London, The Royal Academy]
Ort der VeröffentlichungMilan, London
Jahr der Veröffentlichung1988
Cat. Lugano-Castagnola 1986 82 No. 74 Fig.
Herausgeber/inGertrude Borghero, Thyssen-Bornemisza Collection
TitelThyssen-Bornemisza Collection. Catalogue raisonné of the exhibited works of art
Ort der VeröffentlichungMilan
Jahr der Veröffentlichung1986
Goldberg 1983 B 29, 31 Fig.
Autor/inGisela Goldberg
TitelOld Master of the German School
ZeitschriftApollo
Jahrgang118
Jahr der Veröffentlichung1983
Friedländer, Rosenberg 1979 No. 275
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
Herausgeber/inG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Cadorin 1977 13-14 Fig. 6
Autor/inPaolo Cadorin
TitelErkenntnisse aus technologischer Untersuchung an Gemälden von Lukas Cranach d.Ae und seinem Kreis
Veröffentlichungin D. Koepplin, ed., Akten des Kolloquiums zur Basler Cranach-Ausstellung 1974
Ort der VeröffentlichungBasel
Jahr der Veröffentlichung1977
Seiten13-14
Exhib. Cat. Basel 1974/1976 337, 574-576, 582, 706, 707, 710 No. 473 Pl. 21, Fig. 349, 350
Autor/inDieter Koepplin, Tilman Falk
TitelLukas Cranach. Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungBasel, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-diglit-104522
Schade 1974 78 Fig. 179
Autor/inWerner Schade
TitelDie Malerfamilie Cranach
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schade1974
Schade 1973 A 116-118
Autor/inWerner Schade
TitelDie Stellung der Söhne innerhalb der Werkstatt Cranachs (1534-1538)
Veröffentlichungin P.H. Feist, E. Ullmann, G. Brendler, eds., Lucas Cranach, Künstler und Gesellschaft, Referate des Colloquiums mit internationaler Beteiligung zum 500. Geburtstag Lucas Cranachs d.Ä., Staatliche Lutherhalle Wittenberg, 1.-3. Oktober 1972
Ort der VeröffentlichungWittenberg
Jahr der Veröffentlichung1973
Seiten116-118
Cat. Lugano-Castagnola 1971
Autor/inJohann Ebbinge-Wubben, Charles James Sterling, Christian A. zu Salm
Herausgeber/inRudolf Heinemann, Thyssen-Bornemisza Collection
TitelSammlung Thyssen-Bornemisza
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungZurich
Jahr der Veröffentlichung1971
Cat. Lugano-Castagnola 1969 84 (vol. 1) No. 74 Fig. 63 (vol. 2)
Autor/inJohann Ebbinge-Wubben, Charles James Sterling, Christian A. zu Salm
Herausgeber/inRudolf Heinemann, Thyssen-Bornemisza Collection
TitelThe Thyssen-Bornemisza Collection
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungLugano-Castagnola
Jahr der Veröffentlichung1969
Cat. Lugano-Castagnola 1964
Herausgeber/inRudolf Heinemann, Thyssen-Bornemisza Collection
TitelCollection Chateau de Rohoncz
Ort der VeröffentlichungLugano
Jahr der Veröffentlichung1964
Schade 1961/1962 34, 39
Autor/inWerner Schade
TitelZum Werk der Cranach
ZeitschriftJahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Jahrgang3/4
Jahr der Veröffentlichung1962
Seiten29-49
Rosenberg 1960 26
Autor/inJakob Rosenberg
TitelDie Zeichnungen Lucas Cranachs d.Ä.
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1960
Cat. Lugano-Castagnola 1958 36 No. 102
Autor/inRudolf Heinemann
Herausgeber/inThyssen-Bornemisza Collection
TitelStiftung Sammlung Schloss Rohoncz
Ort der VeröffentlichungLugano-Castagnola
Jahr der Veröffentlichung1958
Giesecke 1955 188
Autor/inAlbert Giesecke
TitelWappen, Siegel und signet Lucas Cranachs und seiner Söhne und ihre Bedeutung für die Cranach-Forschung
ZeitschriftZeitschrift für Kunstwissenschaft
Jahrgang9
Jahr der Veröffentlichung1955
Seiten181-192
Exhib. Cat. Lugano 1949 25 No. 64
Autor/inRudolf Heinemann, Adolf Feulner
Herausgeber/inThyssen-Bornemisza Collection
TitelAus dem Besitz der Stiftung Sammlung Schloss Rohoncz [Lugano-Castagnola, Villa Favorita]
Ort der VeröffentlichungLugano-Castagnola
Jahr der Veröffentlichung1949
Cat. Lugano-Castagnola 1937 36 102 Pl. 55 (vol. 2)
Autor/inRudolf Heinemann
Herausgeber/inThyssen-Bornemisza Collection
TitelStiftung Sammlung Schloss Rohoncz
Band2 vols
Ort der VeröffentlichungLugano-Castagnola
Jahr der Veröffentlichung1937
Friedländer, Rosenberg 1932 70-71 226 Fig. 226
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Exhib. Cat. Munich 1930 A No. 85
Autor/inn. a.
TitelSammlung Schloss Rohoncz, Plastik und Gewerbe [Munich, Neue Pinakothek]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1930
Heyck 1927 80, 106 Fig. 78
Autor/inEduard Heyck
TitelLucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBielefeld
Jahr der Veröffentlichung1927
Glaser 1923 130-132 Fig.
Autor/inCurt Glaser
TitelLukas Cranach
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1923
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/glaser1923
Friedländer 1913 A 55
Autor/inMax J. Friedländer
TitelLukas Cranach d. Ä.; Hans Cranach; Lukas Cranach d. J.; Wilhelm Lucas von Cranach
Veröffentlichungin Ulrich Thieme, Felix Becker eds., Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart
Band8
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1913
Seiten55-59
Schuchardt 1871 202-204
Autor/inChristian Schuchardt
TitelLucas Cranach des Aeltern Leben und Werke. Dritter Theil
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1871
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schuchardt1871bd3
Parthey 1863-1864 690 (Bd. 1) No. 193
Autor/inGustav Parthey
TitelDeutscher Bildersaal. Verzeichnis der in Deutschland vorhandenen Oelbilder verstorbener Maler aller Schulen
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1864
Schuchardt 1851 C 132 419
Autor/inChristian Schuchardt
TitelLucas Cranach des Aeltern Leben und Werke. Zweiter Theil
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1851
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schuchardt1851bd2

Forschungsgeschichte / Diskussion

In dieser horizontal angelegten Komposition schildet Hans Cranach eine Episode der Herkulessage, die im Vergleich zu seinen übrigen Arbeiten und Mühen nicht als besonders heroisch bezeichnet werden kann. Diese Episode hatte nur eine geringe Verbreitung innerhalb der klassischen Antike. Die ersten Beispiele stammen aus hellenistischer Zeit und treten erneut in der Renaissance auf. Nachdem er die zwölf im auferlegten Arbeiten bewältigt hatte, ging Herkules nach Oechalia, dessen König Eurytus bei einem Bogenschusswettkampf die Hand seiner Tochter ausgelobt hatte. Obwohl Herkules zum Sieger ausgerufen wurde, verweigerte der König ihm die Hochzeit, da er einen Anfall geistiger Umnachtung bei dem Halbgott fürchtete. Der wütende Herkules verlässt Oechalia, aber stiehlt die Rinder des Königs. Der Monarch verdächtigt Herkules, dieser wird aber vom Königssohn Iphitus verteidigt, worauf Iphitus sich auf die Suche nach Herkules und den Rindern macht. Herkules tötet Iphigus in geistiger Umnachtung. Zur Strafe wird er für drei Jahre als Sklave von Hermes an Omphale, Königin von Lydien, verkauft. An ihren Hof wird der Held wie eine Frau gekleidet und verbringt seine Zeit mit weiblichen Arbeiten wie Spinnen und Wollekämmen, gleichzeitg aber auch als Omphales Liebhaber. In Verkehrung der Rollen kleidet sich Omphale wie Herkules mit Löwenfell, Keule und Bogen. Verallgemeinert symbolisiert diese Handlung die Macht der Frauen über die Männer.

Hans Cranach fand Anregung für dieses Thema in den Gemälden seines Vaters. Die vorliegende Tafel, die von Hans Cranach signiert und 1537 datiert worden ist, muss in der ersten Hälfte des Jahres gemalt worden sein, denn der Maler starb überraschend in Bologna am 9. Oktober. Die Parallelen mit dem Stil seines Vaters sind augenfällig bei den Gesichtstypen und der allgemeinen Ausführung. Herkules, dessen Gesichtszüge die Unzufriedenheit mit seiner Zwangslage vermuten lassen, wird im Vordergrund positioniert, anscheinend auf einer hölzernen Bank sitzend. Der Halbgott wird flankiert von zwei Frauen, deren Gesichter sich nah an seinem befinden, während eine dritte stehende Frau eine Spindel hält und zum Betrachter Augenkontakt hält. Entsprechend der Erzählung, müssen die beiden Frauen neben Herkules ihn als Frau bekleiden, weshalb die linke ihm ein Dreieckstuch auf den Kopf setzt und ihm das Spinnen des Fadens beibringt, den die andere weibliche Gestalt hält.

Wie sein Vater vor ihm setzt Hans Cranach die Szene in einen zeitgenössischen Kontext, indem er die Frauen in höfischen Kleidern aus Samt und mit kleinen Kopfbedeckungen und Schleiern zeigt. Abgesehen vom Inkarnat und dem leuchtenden Orange-Gelb der rechten Figur ist die Farbskala dunkel.

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

  • Herkules bei Omphale, 1537

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • reverse
  • irr
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • uv_light
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • other
  • other
  • other

Kunsttechnologische Untersuchung

2012Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr

Unterzeichnung

BESCHREIBUNG

Zeichengerät/Material:

- trockenes Zeichenmedium, dunkle Kreide

Typ/Duktus:

- relativ detaillierte z. T. freie aber eventuell auch nachvollziehende Unterzeichnung

- zarte, feine z. T. durchgezogene Linien (sichtbar im Gesicht)

Funktion:

- relativ verbindlich für die Malerei; Hauptkonturen und Gesichtszüge angegeben; keine plastische Wiedergabe

Abweichungen:

- kleine Präzisierungen der Form während des Malprozesses

INTERPRETATION

Zuschreibung:

- Hans Cranach?

Anmerkungen:

- eventuell von einer Vorlage übertragen ?

[Smith, Sandner, Heydenreich, cda 2013]

  • fotografiert von Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid

2012Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Lichtmikroskopie

Bildträger

- Buchenholz

Unterzeichnung

- eine Unterzeichnung ist sichtbar mittels IRR

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

2001Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • erstellt von Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid

02.06.1994Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Holzartenbestimmung / Dendrochronologie

Bildträger

Die dendrochronologische Untersuchung von Prof. Peter Klein hat ergeben dass, der Baum nicht vor 1532 gefellt wurde, d.h. mit einer Lagerungszeit von mindestens zwei Jahren, bestättigen die Ergebnisse die Entstehungsdatum des Bildes. [Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

  • analysiert von Peter Klein

1974Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • erstellt von Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid

Erhaltungszustand

Datum2012

  • die Tafel wurde rückseitig gedünnt

  • sie ist seit 2010 in einer Klimakiste und ist rückseitig mit einem Polykarbonatbrett und Pappe

  • viele Retusche im grunen Hintergrund

  • zwei durchgehende, waagerechte Fügen sind sorgfältig retuschiert (sichtbar in der Infrarot Reflektographie)

[Museo Thyssen-Bornemisza, revised 2012]

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Herkules bei Omphale', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/ES_MTB_108-1929-15/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Herkules bei Omphale', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/ES_MTB_108-1929-15/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.