Martyrium der heiligen Barbara

Martyrium der heiligen Barbara

Titel

Martyrium der heiligen Barbara

[Heydenreich, examination report 2009, 1]

Malerei auf Holz

Material / Technik

Malerei auf Holz

[Heydenreich, examination report 2009, 1]

Die Tafel zeigt den Moment, in dem sie [Barbara] vor der Höhle kniet und ihr Vater sein Todesurteil fällt. Vier Zeugen wohnen der Szene bei. Auch wenn er einen prächtigen Umhang trägt, scheint der Mann mit dem Stab den Hirten darzustellen.

[Heydenreich, examination report 2009, 1]

Zuschreibungen
Werkstatt Lucas Cranach der Ältere
Nachfolger Lucas Cranach des Jüngeren

Zuschreibungen

Werkstatt Lucas Cranach der Ältere

Koller online database, accessed 10.11.2021; [Heydenreich, examination report 2009, 6]

Nachfolger Lucas Cranach des Jüngeren

[Ausschnitt Auktionskatalog Christie's London im Archiv D. Koepplin, 06.2007]

Datierung
um 1511 - 1514

Datierung

um 1511 - 1514

[Heydenreich, examination report 2009, 9]

Maße
Maße Bildträger: 49 x 38,9 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 49 x 38,9 cm

  • [Heydenreich, examination report 2009, 1]

Signatur / Datierung
Keine
Eigentümer
Privatbesitz
Besitzer
Privatbesitz
CDA ID
PRIVATE_NONE-P054
FR (1978) Nr.
FR-none
Permalink
https://lucascranach.org/de/PRIVATE_NONE-P054/

Provenienz

  • D. Heinemann, München, 1936 (als Cranach der Ältere)
  • nach den Maßen zu urteilen, die im Exhib. Cat. Basel 1976, S. 550-552 angeben sind, ist die Tafel möglicherweise identisch mit dem 1971 bei Victor D. Spark in New York angeführten Gemälde
  • Verkauf, Christie's New York, 9. Januar 1981, Los 180 (als Schule Lucas Cranachs des Älteren)
  • Bob Guccione, New York
  • Verkauf bei Christie's London, 6. Juli 2007, Los 110 (als Nachfolger Cranachs des Jüngeren)
    [Heydenreich, examination report 2009, 2]
    [Cat. New York 2013, 285]
  • Auktion Koller, Zürich, 19.09.2014, Los 3009
    Koller online database, accessed 10.11.2021

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Cat. New York 2013 285
Autor/inMaryan W. Ainsworth, Joshua P. Waterman
TitelGerman Paintings in The Metropolitan Museum of Art, 1350 - 1600
Ort der VeröffentlichungNew York
Jahr der Veröffentlichung2013
  • Martyrium der heiligen Barbara, um 1511 - 1514

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • reverse
  • irr
  • irr
  • irr
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • uv_light
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail

Kunsttechnologische Untersuchung

01. 2009Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Lichtmikroskopie
  • Infrarot-Reflektografie
  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • UV-Fluoreszenzfotografie
  • reverse
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail

Bildträger

- Träger besteht aus einem einzelnem Brett

- Holzart nicht bestimmbar, da Brett auf weniger als 2 mm gedünnt und später auf neuen Holzträger aufgebracht wurde

- bei diesem Vorgang wurde das Format des Bildträgers stark beschnitten, die Bildfläche (47,3 x 37,4 cm) scheint davon aber nicht wesentlich betroffen zu sein

- einige ältere Risse im Träger, die möglicherweise der Anlass für den Trägertransfer gewesen sein könnten

[Heydenreich, examination report 2009, 2]

Grundierung und Imprimitur

- weiße Grundierung, die bereits vor dem Malprozess feines Craquelée aufwies; im Röntgenbild als dünne weiße Linien nachweisbar

- Bleiweiß-Imprimatura

[Heydenreich, examination report 2009, 3]

Unterzeichnung

- Unterzeichnung mit Feder und wässriger schwarzer Tinte

- Umrisse in impulsiven Schwüngen angegeben; Schatten nur im geringen Maß mit Schraffuren angeben

- keine Abweichung zwischen Unterzeichnung und Ausführung auszumachen

- die Unterzeichnung deckt sich interessanterweise mit dem Beispiel aus dem Metropolitan Museum; daher wahrscheinlich nach dessen Vorlage oder nach Vorlage eines weiteren verlorenen Exemplars gefertigt

[Heydenreich, examination report 2009, 4]

Farbschichten und Metallauflagen

- Untermalung in Grau beim Himmel, der Landschaft, den blauen Gewändern der Zeugen, der Rüstung des Soldaten, den Beinkleidern des Dioscorus und einigen anderen Partien der Tafel

- im Anschluss bei Himmel und blauen Gewändern tupfendes Aufbringen eines blauen Pigments (möglicherweise Azurit), teilweise gemischt mit Weiß oder Schwarz

- beim Gewand der Barbara Untermalung mit opakem rotem Pigment; anschließend Modellierung in durchscheinendem Rot und einigen dunklen Konturlinien

- Brokatmuster des Dioscorus ohne Interesse am Detail wiedergegeben; Verwendung von Brauntönen und - wahrscheinlich - Bleigelb beim Rock; Muster wurde möglicherweise mit einer Vorlage aufgetragen, der auch die Tafel "Maria mit Kind und Heiligen" (FR 36, um 1510-12) zugrunde liegt

- Gesichter bestehen aus einem hellen Fleischton, der in Stufen abgetönt wurde; anschließend bräunliche und gräuliche Schattierungen

- Röntgenbild zeigt Malprozess ohne signifikante Änderungen innerhalb der einzelnen Schritte

- Unsicherheiten bei finalen Konturlinien

- Blattwerk aus grüner Untermalung, gelblichen Blättern und einer lasierenden Schicht in Grün aufgebaut

[Heydenreich, examination report 2009, 4-5]

  • untersucht von Gunnar Heydenreich

2008Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • erstellt von Gunnar Heydenreich

2008Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • UV-Fluoreszenzfotografie
  • uv_light
  • fotografiert von Gunnar Heydenreich

2008Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr
  • irr
  • irr

Unterzeichnung

BESCHREIBUNG

Zeichengerät/Material:

- flüssiges schwarzes Zeichenmedium; Feder (?)

Typ/Duktus:

- freie Unterzeichnung; dünne Linien; gelegentliche Schraffuren (am Ärmel des vierten Mann v. l.)

Funktion:

- relativ verbindlich für die Malerei; die Linien grenzen die Konturen der Figuren ab und geben die Gesichtszüge und Binnenformen an; gelegentliche plastische Wiedergabe in Form von Schraffuren

Abweichungen:

- kleine Präzisierungen der Form während des Malprozesses; kleine Änderungen (z.B. Blickrichtung des vierten Mann v. l.)

INTERPRETATION

Zuschreibung:

- Werkstatt Lucas Cranach d. Ä.

Anmerkungen:

- die Unterzeichnung deckt sich interessanterweise mit dem Beispiel aus dem Metropolitan Museum; daher wahrscheinlich nach dessen Vorbild oder nach Vorlage eines weiteren verlorenen Exemplars gefertigt

[Smith, Sandner, Heydenreich cda 2014]

Erhaltungszustand

Datum01. 2009

  • aufgrund vorheriger Restaurierung ist das Gemälde in stabilem Zustand

  • leichte Verluste der Grundierung und Malschicht entlang der Risse und Kanten wurden in der Vergangenheit ausgeglichen

  • an der linken und rechten Seite wurden 4 - 5 mm angefügt

  • Oberfläche in gutem Zustand, nur wenige ältere Bereibungen

  • neuerer Firnis, der anscheinend ältere Firnisschichten überdeckt

[Heydenreich, examination report 2009, 5]

  • untersucht von Gunnar Heydenreich

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Martyrium der heiligen Barbara', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/PRIVATE_NONE-P054/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Martyrium der heiligen Barbara', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/PRIVATE_NONE-P054/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.