Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin

Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin

Titel

Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin

[Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274]

Junge Mutter mit Kind

[Wartburg-Stiftung, Werkakte, 2005]

Junge Frau, ein Neugeborenes auf einer Windel haltend

[Friedländer, Rosenberg 1979, No. 170]

Malerei auf Rotbuchenholz, übertragen auf Leinwand und Sperrholz

Material / Technik

Malerei auf Rotbuchenholz, übertragen auf Leinwand und Sperrholz

[Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274]

Eine junge Frau in aufwendiger höfischer Kleidung hält ein Neugeborenes in ihren Händen während sie den Betrachter direkt anblickt. Im Hintergrund erstreckt sich eine weitläufige Landschaft, in der links - kaum sichtbar - der heilige Johannes Chrysostomos nackt auf allen Vieren zu sehen ist.

[Görres, cda 2013]

Zuschreibung
Lucas Cranach der Ältere

Zuschreibung

Lucas Cranach der Ältere

[Wartburg-Stiftung, revised 2013] [Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274][Schuchardt 1998 B, 15][Sandner 1998 B, 143] [Exhib. Cat. Gotha 2015, No. 67]

Datierungen
um 1525
um 1520 - 1530

Datierungen

um 1525

[Friedländer, Rosenberg 1979, No. 170][Schuchardt 1998 B, 15] [Sandner 1998 B, 143] [Exhib. Cat. Gotha 2015, No. 67]

um 1520 - 1530

[Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274]

um 1525-1530

[Exhib. Cat. Düsseldorf 2017, 184, No. 90]

Maße
Maße Bildträger: 60,5 x 37,5 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 60,5 x 37,5 cm

  • [Wartburg-Stiftung, revised 2013]

Signatur / Datierung
Bezeichnet links am unteren Rand mit dem Schlangensignet mit aufgerichteten Flügeln nach rechts gewandt

Signatur / Datierung

  • Bezeichnet links am unteren Rand mit dem Schlangensignet mit aufgerichteten Flügeln nach rechts gewandt

  • [Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274]

Inschriften und Beschriftungen
Rückseite: - links oben Aufkleber: "Royal Academy of Arts, London Cranach 8 March 2008 to 8 June 2008 Lucas Cranach the Elder Key No. 72 …

Inschriften und Beschriftungen

Stempel, Siegel, Beschriftungen:

  • Rückseite: - links oben Aufkleber:
  • "Royal Academy of Arts, London
  • Cranach
  • 8 March 2008 to 8 June 2008
  • Lucas Cranach the Elder Key No. 72 Cat. No. 77
  • The Princess and the Legend of St John Chrysostom
  • Wartburg-Stiftung Eisenach"
  • - links unten Aufkleber:
  • "85 Kv 288 mA, 20.11.53
  • Inst. f. Denkmalpflege
  • Halle"
  • - rechts unten in roter Farbe "M2"
  • [Görres, cda 2013]
Eigentümer
Wartburg-Stiftung, Eisenach
Besitzer
Wartburg-Stiftung, Eisenach
Standort
Eisenach
CDA ID
DE_WSE_M0002
FR (1978) Nr.
FR170
Permalink
https://lucascranach.org/de/DE_WSE_M0002/

Provenienz

  • Nov. 1901, Berlin, Versteigerung Graf Einsiedel, Nr. 91, erworben von Oberburghauptmann Hans Lukas von Cranach
  • 1930 von diesem erworben

[Friedländer, Rosenberg 1979, No. 170]
[Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274]
[Wartburg-Stiftung, revised 2013]

Ausstellungen

Eisenach 1996, Nr. 195
Frankfurt/London 2007/2008, Nr. 77
Gotha/Kassel 2015, Nr. 68
Düsseldorf 2017, Nr. 90

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Exhib. Cat. Düsseldorf 2017 184 No. 90
Herausgeber/inGunnar Heydenreich, Daniel Görres, Beat Wismer
TitelLucas Cranach der Ältere. Meister - Marke - Moderne. [anlässlich der Ausstellung "Cranach. Meister - Marke - Moderne", Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, 08. April 2017 - 30. Juli 2017]
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2017
Exhib. Cat. Florence 2017 84 under no. 11
Herausgeber/inFrancesca de Luca, Giovanni Maria Fara
Titel I volti della Riforma. Lutero e Cranach nelle collezioni medicee [Uffizi, Florence]
Ort der VeröffentlichungFlorence, Milan
Jahr der Veröffentlichung2017
Exhib. Cat. Gotha, Kassel 2015 226, 227 68 Pl. p. 227
Herausgeber/inJulia Carrasco, Justus Lange, Stiftung Schloss Friedenstein, Gotha, Benjamin D. Spira, Timo Trümper
TitelBild und Botschaft. Cranach im Dienst von Hof und Reformation, [Gotha, Herzogliches Museum; Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister, Schloss Wilhelmshöhe]
Ort der VeröffentlichungHeidelberg
Jahr der Veröffentlichung2015
Sandner, Heydenreich, Smith-Contini 2015 132, 134, 137 Fig. 6a
Autor/inGunnar Heydenreich, Ingo Sandner, Helen Smith-Contini
TitelVeränderungen beim Unterzeichnen in Cranachs Werkstatt und die Arbeitsweise von Sohn Lucas
Veröffentlichungin Elke A. Werner, Anne Eusterschulte, Gunnar Heydenreich, eds., Lucas Cranach der Jüngere und die Reformation der Bilder
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Link https://lucascranach.org/application/files/5215/6337/7366/Heydenreich_Sandner_Smith-Contini_2015_-_Unterzeichnung.pdf
Seiten128-141
Exhib. Cat. Frankfurt 2007 274-275 77 p. 275
Herausgeber/inBodo Brinkmann
TitelCranach der Ältere, [Frankfurt, Städel Museum, 23 Nov 2007 - 17 Feb 2008]
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2007
Exhib. Cat. Eisenach 1998 143-144 No. 16.3 Figs. 16.3, 16.3a
Herausgeber/inWartburg-Stiftung, Eisenach, Fachhochschule , Ingo Sandner
TitelUnsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen. Ausstellungskatalog und Tagungsband Katalogteil 1; 2: Werkstatt und Schüler Cranachs; 3: Süddeutsche Meister; 4: Albrecht Dürer und sein Kreis; 5: Rheinische Meister
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten229-240
Schuchardt 1998 B 15 Fig. 1.4
Autor/inGünter Schuchardt
Titel"Ich hätt euch viel zu schreiben, hab aber viel zu schaffen." Lucas Cranach d. Ä. und seine Wittenberger Werkstatt.
Veröffentlichungin Ingo Sandner, Wartburg-Stiftung Eisenach and Fachhochschule Köln, eds., Unsichtbare Meisterzeichnungen auf dem Malgrund. Cranach und seine Zeitgenossen, Exhib. Cat. Eisenach
Ort der VeröffentlichungRegensburg
Jahr der Veröffentlichung1998
Seiten11-18
Exhib. Cat. Eisenach 1996 244 195
Herausgeber/inWartburg-Stiftung, Eisenach, Jutta Krauß
TitelAller Knecht und Christi Untertan. Der Mensch Luther und sein Umfeld. Katalog der Ausstellungen zum 450. Todesjahr
Ort der VeröffentlichungEisenach
Jahr der Veröffentlichung1996
Schuchardt 1994 126-127
Autor/inGünter Schuchardt
TitelLucas Cranach d. Ä. Orte der Begegnung
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1994
Schuchardt 1990 102
Autor/inGünter Schuchardt
TitelDie Wartburg Eisenach
ReiheReiseziel Museum
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1990
Exhib. Cat. Berlin 1983 27-28
Herausgeber/inAltes Museum, Berlin
TitelKunst der Reformationzeit
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1983
Friedländer, Rosenberg 1978 170
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelThe Paintings of Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungNew York
Jahr der Veröffentlichung1978
Exhib. Cat. Basel 1974/1976 165-166, 583, 593-594 under No. 486 Fig. 82
Autor/inDieter Koepplin, Tilman Falk
TitelLukas Cranach. Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungBasel, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1974
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-diglit-104522
Posse 1942 59ff.
Autor/inHans Posse
TitelLucas Cranach d. Ä.
Ort der VeröffentlichungVienna
Jahr der Veröffentlichung1942
Friedländer, Rosenberg 1932 145
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Glaser 1923 226ff.
Autor/inCurt Glaser
TitelLukas Cranach
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1923
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/glaser1923
Voss, Lehfeldt 1917 391-392
Autor/inGeorg Voss, Paul Lehfeldt
TitelBau- und Kunstdenkmäler Thüringens. Amtsgerichtsbezirk Eisenach, Die Wartburg
Band3.2
Ort der VeröffentlichungJena
Jahr der Veröffentlichung1917
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/voss1917
Doering, Voss 1905 13ff.
Herausgeber/inOskar Doering, Georg Voss
TitelMeisterwerke der Kunst aus Sachsen und Thüringen. Gemälde, Skulpturen, Schnitzaltäre, Medaillen, Buchmalereien, Weberien, Goldschmiedekunst
Ort der VeröffentlichungMagdeburg
Jahr der Veröffentlichung1905
Exhib. Cat. Erfurt 1903 147
Herausgeber/inOskar Doering
TitelKatalog der kunstgeschichtlichen Ausstellung zu Erfurt, September 1903
Ort der VeröffentlichungMagdeburg
Jahr der Veröffentlichung1903
Link https://archive.org/details/katalogderkunstg00ange/page/n1/mode/2up

Forschungsgeschichte / Diskussion

Das 15. Jahrhundert kannte zahlreiche druckgrafische Darstellungen des Themas, die den Heiligen der Legende gemäß unbekleidet und auf allen vieren durch die Wildnis kriechend zeigen. Dürers Kupferstich von 1496 verlieh dieser Formel einen neuen Akzent, indem er die Figur des Heiligen in den Hintergrund rückte und die geschändete Königstochter mit Kind im Bildvordergrund nackt vor einen Felsen platzierte, letzteres womöglich in Anspielung auf deren vermeintlichen gewaltsamen Tod.[1] Dürers ikonografische Innovation bot wiederum Lucas Cranach d. Ä. motivische Anregung für seinen eigenen Kupferstich von 1509 - die vermutlich erst und qualitätvollste seiner wenigen Arbeiten dieses Mediums - der die Episode als Naturidyll auffasst. [2] Vom Typus des Aktbildes, der über Sebald Beham in erotisierter Form weitertradiert wurde, [3] wendet sich Cranachs um 1525 entstandenes Tafelbild von der Wartung erneut ab: Die weibliche Figur ist hier in eleganter Kleidung und porträthaftem Habitus raumfüllend im Bildvordergrund platziert, während die Gestalt des Heiligen unterhalb des fernen Burgfelsens in kaum mehr sichtbarem Maßstab erscheint.

Figurenausschnitt, Landschaftsgestaltung und Kleidung der Frau zeigen Berührungen mit einigen von Cranachs Madonnenbildern und Frauenbildnissen. [4] Darüber hinaus sind Bezüge zum Typus des Halbfigurenporträts mit Landschaft und Rasenbank erkennbar, den der Künstler in den Porträts des Ehepaares Cuspinian (1502/03) entwickelte und später in der Tafel der Heiligen Barbara (um 1525) aufgriff, [5] sowie zu halbfigürlichen niederländischen und italienischen Heiligenbildern. [6] Die Frage, ob der bildnishafte Charakter der Eisenacher Tafel, gepaart mit der Sorgfalt und Qualität der Ausführung, auf ein höfisches Rollenporträt verweist, wurde in der Forschung kontrovers diskutiert. [7] Zweifellos jedoch operiert die Darstellung, bei der es sich um eine der wenigen malerischen Formulierungen der Chrysostomos-Thematik überhaupt handelt, mit unterschiedlichen Bildgattungen, die Cranach in charakteristischer Innovation zusammenfügt.

Womöglich kann das Bild außerdem in einen lutherischen Zusammenhang gestellt werden: So wurde in ihm der Anstoß für Luthers Brief zur Unmöglichkeit eines zölibatären Leben vermutet, der wie das Gemälde aus dem Jahr 1525 datiert. Auch bediente sich der Reformator 1537 in einem Sendschreiben an das Mantuaner Konzil der Chrysostomos-Legende, um Missbilligung an der sündenhaften Papstkirche zu üben. [8] Somit ließe sich Cranachs Darstellung jenseits der thematisch-ikonografischen Ebene in ihrer Rezeption zusätzlich im weiteren Kontext der reformatorischen Kirchenkritik verorten.

[1] Schoch, Mende, Scherbaum 2001, 41 f.

[2 ]Jahn 1972, 199 f.; Exhib. Cat. Basel 1974, 593 f., Nr. 486; Exhib. Cat. London 2007, 122

[3] Zur emblematischen Verselbstständigung des Motivs Wind 1937/38 und Schoch, Mende, Scherbaum 2001

[4] Friedländer, Rosenberg 1979, Nrn. 89, 225, und 171-173

[5] Friedländer, Rosenberg 1979, Nrn. 6-7 und 165

[6] Exhib. Cat. Basel 1974, 163-166 und 184, Nr. 93

[7] Exhib. Cat. Basel 1974, 166; Exhib. Cat. Frankfurt 2007, 274

[8] Exhib. Cat. Basel 1974, 594; Schoch, Mande, Scherbaum 2001, 41 f. (mit weiterer Literatur)

[Exhib. Cat. Gotha/Kassel 2015, 226]

  • Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin, um 1525

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • reverse
  • irr
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail
  • detail

Kunsttechnologische Untersuchung

2017Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • x_radiograph
  • x_radiograph

02. 2013Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr

Unterzeichnung

BESCHREIBUNG

Zeichengeräte/Material:

- trockenes Zeichenmaterial, dunkler Kreide

Typ/Duktus:

- freie Unterzeichnung

- dünne Linien

Funktion:

- relativ verbindlich für die Malerei; Hauptkonturen, Binnenformen und Gesichtszüge angegeben; keine plastische Wiedergabe

Abweichungen:

- Präzisierungen der Form während des Malprozesses (z. B.: Kind)

INTERPRETATION

Zuschreibung:

- Lucas Cranach d. Ä.

[Smith, Sandner, Heydenreich, cda 2013]

  • fotografiert von Gunnar Heydenreich
  • fotografiert von Ingo Sandner

Erhaltungszustand

Datum2005

  • Zustand sehr gut

  • Das Bild ist auf drei zusammengeleimten Brettern ausgeführt, vertikale Bruchstellen kenntlich, die durch das Ohr der Heiligen und den Fuß des Kindes über die ganze Bildfläche führt.

  • Leichte Ausbesserung am Kopf des Kindes

[Wartburg-Stiftung, revised 2013]

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_WSE_M0002/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Die vom heiligen Chrysostomos vergewaltigte Prinzessin', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_WSE_M0002/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.