Martin Luther als „Junker Jörg“, Brustbild nach links, vor Wolken

Martin Luther als „Junker Jörg“, Brustbild nach links, vor Wolken

Title

Martin Luther als „Junker Jörg“, Brustbild nach links, vor Wolken

-

Print, Woodcut

See German text version

Attribution
Lucas Cranach the Elder, Inventor*in

Attribution

Lucas Cranach the Elder, Inventor*in

[KKL 2022]

Production dates
before 1 April 1522
between 1522 and 1546/1548

Production dates

before 1 April 1522

[KKL 2022]

between 1522 and 1546/1548

[KKL 2022]

between 1546 and 1579

[KKL 2022]

between 1546/1548 and 1579

additional edition [KKL 2022]

1579

[dated, KKL 2022]

after 1579

[KKL 2022]

Dimensions
Image: 284 (+/-3) x 205 (+/-2) mm

Dimensions

  • Image: 284 (+/-3) x 205 (+/-2) mm

  • [Thomas Klinke, KKL 2022]

Signature / Dating
None
CDA ID
LC_HVI-107_132
KKL-No
II.D1, Part of portait group II
Hollstein-No
VI.107.132
Persistent Link
https://lucascranach.org/en/LC_HVI-107_132/

References

Reference on page
Hollstein 1959 107
Author / EditorFriedrich W. H. Hollstein
TitleCranach - Drusse
Publicationin K.G. Boon and R.W. Scheller, eds., Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts : ca. 1400 - 1700
Volume6
Place of PublicationAmsterdam
Year of Publication1959
ReferencesGND 1132640032
Dodgson 1911 316
Author / EditorCampbell Dodgson
TitleCatalogue of Early German and Flemish woodcuts preserved in the Department of Prints and Drawings in the British Museum, Vol. II
Volume2
Place of PublicationLondon
Year of Publication1911
18
Author / EditorJohann David Passavant
TitleLe peintre-graveur. Contenant: l'histoire de la gravure sur bois, sur métal et au burin jusque vers le fin du XVIe siècle, l'histoire du nielle
Volume4
Place of PublicationLeipzig
Year of Publication1863
Link http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-diglit-234958
  • , before 16 April 1522
State / Edition
Only state, 1st edition
Production date
before 16 April 1522

Production date

before 16 April 1522

[KKL 2020]

Medium
Print on laid paper

Medium

Print on laid paper

[Thomas Klinke, KKL 2020]

Short description
Single-leaf print
Dimensions
Sheet: 422/421 x 312 mm

Dimensions

  • Sheet: 422/421 x 312 mm

  • Image: 284 x 205/203 mm

  • [Thomas Klinke, KKL, 2019]

  • Sheet: 422 x 312 mm

  • [Staatliche Kunstsammlung, Dresden, revised 2018]

Inscriptions and Labels
- top: 'Lutherus' - below: 'Quesitus toties, toties tibi Rhoma petitus/En ego per Christum viuo Lutherus adhuc/ Vna mihi spes est, quo …

Inscriptions and Labels

Inscriptions, Badges:

  • - top:
  • 'Lutherus'
  • - below: 'Quesitus toties, toties tibi Rhoma petitus/En ego per Christum viuo Lutherus adhuc/ Vna mihi spes est, quo non fraudabor, Iesus/ Hunc mihi dum teneam, perfida Rhoma vale.'

Stamps, Seals, Labels:

  • - recto: drawn hand and text written in red chalk in margin
  • - verso: seal in red colour 'Sächsisches Kupferstich Cabinet'
CDA ID
DE_SKD_A6645
Persistent Link
https://lucascranach.org/en/DE_SKD_A6645
Owner
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Repository
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Location
Dresden

References

Reference on page
Warnke 1984 49-51
Author / EditorMartin Warnke
TitleCranachs Luther. Entwürfe für ein Image
SeriesKunststück
Place of PublicationFrankfurt am Main
Year of Publication1984
Link https://archive.org/details/MartinWarnkeCranachsLutherEntwrfeFFrEinImage

Images

Compare images
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • reverse
  • other
  • other
  • other
  • other
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light
  • transmitted_light

Technical studies

2018 - 2021Technical Examination

  • Identification of paper properties

Support

Papierstärke: 0,19 – 0,16 mm

Kettlinien, Orientierung: quer

Kettlinien, Intervalle: [.] 28,26,26,27,25,27,26,25,26,25,26,26,25,27,25 [.] mm

Ripplininen, Dichte: 11/cm

Faserverteilung: homogen

Anomalien im Papiervlies: vereinzelte Inkrusten (Schäben), Faserlinsen und Wassertränen

Siebseite: Verso

Stegschatten: vorhanden (schwach ausgeprägt)

Stegschatten, Breite: 5 – 10 mm

Anomalien im Siebbild: keine

Process, Medium

Druckplatte: sehr gute bis gute Qualität

Abzug: gute bis mittlere Qualität

Markante Merkmale: Abzug von einem noch frühen und intakten Zustand der Platte. Die Einfassungslinie ist, bis auf geringe Verluste in der Ecke oben links, nahezu vollständig erhalten. Keine Ausbrüche in den Druckstegen, bzw. Fehlstellen in der Wiedergabe der gedruckten Linien. Stellenweise feine helle Linien auf der Mittelachse der gedruckten schwarzen Linien. Abzug-Spuren verschleppter Druckfarbe.

[Thomas Klinke, KKL 2020]

2018 - 2021Technical Examination

  • Watermark

Katharinenrad mit einkonturigem Mittelkreis, 6 Speichen und 6 außen aufgesetzten Messern, daran Pflanze mit fünf Zweigen, daran je ein Dreiblatt, 78 x 32 mm, Durchmesser des Rads: 23 mm

Referenzen:

Briquet, Nr. 13375

vgl. auch [Briquet, Nrn. 13362 –13378]

[WZIS, accessed 2020] 1494, Nemours (weitere Belege von 1478 – 1539)

[Thomas Klinke, KKL 2020]

Dank freundlicher Unterstützung

[Andrea Lothe, Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig, Papierhistorische Sammlungen]

2018 - 2021Technical Examination

  • Examination of paper / structural analysis

Support

see German version

Process, Medium

see German version

  • examined by Thomas Klinke

2018 - 2021Technical Examination

  • Watermark

see German version

  • examined by Thomas Klinke

Condition Reports

Date2018 - 2021

see German version

  • examined by Thomas Klinke

Date2018 - 2021

Das Blatt ist umlaufend wohl mindestens sehr gering und sehr regelmäßig beschnitten. Der Farbton des Papiers ist natürlich leicht gelblich gealtert. Die Oberfläche weist nicht näher identifizierbare Verschmutzungen im Randbereich/Schmutzränder, insbesondere auch auf dem Verso, auf. Verso auch Spuren schwarzer Druckfarbe. Recto treten vereinzelte kleine Flecken rostrote oxidativ induzierte Foxing-Flecken auf. Das Blatt weist zahlreiche v.a. vertikale Knicke auf. Es war ursprünglich einmal im Kreuzbruch gefalzt: 1. in der vertikalen Mittelachse, 2. horizontal geviertelt (anhand der Schmutzränder ist die Abfolge der Falzungen rekonstruierbar). Das Wasserzeichen zeichnet sich verso deutlich ab. Mindestens zwei Stadien der Restaurierung sind ablesbar: Verso, Hinterlegung eines Einrisses am unteren Falz sowie am Kreuzungspunkt des oberen Falzes, Ecke oben rechts sowie vereinzelt im Bereich der Ränder. Das Blatt wurde restauratorisch geglättet. Leichte Spannungen treten umlaufend, entlang der Ränder, auf (abhebende Blattkanten verso), wohl aufgrund vorheriger umlaufender Montierung.

Randumlaufende Beschriftung recto, mit Rötel: "Phaffe vel (oder) du vorretherischer man/sich das Ewangeliu vnd martin schrift an/Dein vorrethrey hat vorlorn zu dysser ffryst.| Ein grosser vorrethr vnd schalck dw bysth" [Ausst.-Kat. Kunst der Reformationszeit 1983, Nr. B 75.1]

[Thomas Klinke, KKL 2020]

  • examined by Thomas Klinke

Citing from the Cranach Digital Archive

Entry with author
<author's name>, '', <title of document, data entry or image>. [<Date of document or image>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/en/DE_SKD_A6645 (Accessed {{dateAccessed}})
Entry with no author
'', <title of document, data entry or image>. [<Date of document, entry or image>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/en/DE_SKD_A6645 (Accessed {{dateAccessed}})

Help us to improve the Cranach Digital Archive.

Please contact us, if you have noticed a mistake.