Geburt Christi

Geburt Christi

Titel

Geburt Christi

[Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2011]

Malerei auf Lindenholz

Material / Technik

Malerei auf Lindenholz

[Klein, Bericht 2013]
[Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Die Schilderung der Geburt Christi , wie wir sie hier bei Cranach sehen, beruht maßgeblich auf zwei Quellen. An erster Stelle ist natürlich der biblische Bericht des Lukas-Evangeliums zu nennen, nach dem Josef mit der schwangeren Maria für eine Volkszählung nach Bethlehem reiste. Dort brachte Maria in einem Stall Jesus

Die Schilderung der Geburt Christi , wie wir sie hier bei Cranach sehen, beruht maßgeblich auf zwei Quellen. An erster Stelle ist natürlich der biblische Bericht des Lukas-Evangeliums zu nennen, nach dem Josef mit der schwangeren Maria für eine Volkszählung nach Bethlehem reiste. Dort brachte Maria in einem Stall Jesus zur Welt, was der Engel des Herrn den Hirten verkündete. Die Hirten begaben sich auf die Suche nach dem Sohn Gottes, fanden ihn in der Krippe des Stalls und huldigten ihm, um anschließend die Kunde von seiner Geburt in die Welt zu tragen. Als zweite Quelle sind die Visionen der heiligen Birgitta von Schweden, einer Mystikerin des 14. Jahrhunderts, anzusprechen. In Birgittas Beschreibung - die die Grundlage zahlloser Geburts- und Anbetungsdarstellungen des Spätmittelalters war - ging vom nackten Jesuskind bei dessen Geburt göttliches Licht aus, das den Schein einer Kerze überstrahlte.

Cranach stellt sich mit dieser kleinen Tafel der reizvollen künstlerischen Aufgabe, strahlendes Licht in einer Nachtszene darzustellen. Er zeigt das Christuskind in einem steinernen Futtertrog liegend und umringt von einer Schar von Engeln, die dem Neugeborenen in Alter und Aussehen entsprechen. Die Engel haben ihre Hände zur Anbetung des Kindes gefaltet, von dem ein dichter Kranz goldener Lichtstrahlen ausgeht. Mit gleicher Geste wie die Engel kniet Maria links der Krippe. Ihre langen, braunen Locken fallen ihr weit über die Schultern. Der Blick gilt dem Kind und verrät gleichsam tiefe Demut und mütterliche Liebe. Ein Strahlenkranz umgibt ihr Haupt. Maria ist in einen dunkelblauen Mantel gehüllt, den sie über einem roten Untergewand trägt. Hinter der Krippe steht Josef, in bräunliche Kleidung gewandet. Er hat seinen von grauen Locken gesäumten, sonst kahlen Kopf gesenkt und hält in seiner linken Hand die Kerze. Deutlich fällt ein einzelner Lichtstrahl der Kerze nach rechts. Im rechten Bereich des Bildes kauern direkt neben dem Kind Ochse und Esel; sie bilden zusammen mit Maria und Josef neben dem inneren Kreis der Engel einen äußeren, der das Kind umgibt. Beide Kreise sind jedoch nach vorne hin zum Betrachter geöffnet und laden ihn ein, seinerseits das Kind zu betrachten und anzubeten. Durch einen Mauervorsprung von der Heiligen Familie getrennt und damit hierarchisch einem eigenen Bereich der Anbetung zugeordnet, erscheinen die Hirten im Mittelgrund am rechten Rand des Bildes. Es scheint, als hätten sie erst einen Moment zuvor den Stall erreicht: noch stehen sie, ihre Körperhaltung und ihre gefalteten Hände lassen aber vermuten, dass sie schon bald niederknien werden. Während die Gesten und Blicke der beiden vorderen bereits ihr Wissen um die Feierlichkeit dieses Moments verraten, ist von einem dritten Hirten nur der Kopf zu sehen, den er neugierig vorstreckt, um auch einen Blick auf den Gottessohn zu erhaschen. Ein hölzerner Pfosten am linken Bildrand, der die Stütze eines in die Bildtiefe hineinreichenden Schrägdachs darstellt, deutet die architektonische Situation an, in der das Beschriebene stattfindet. Nach links ist der Stall offen und gibt den Blick auf die Szene der Verkündigung auf einem Hügel im Hintergrund frei. Diese Szene geht der zentralen Szene zeitlich voraus; eindeutig sind die drei Hirten in der Schar ihrer Schafe an ihrer Kleidung wiederzuerkennen. Die Gloriole des herabschwebenden Engels erhellt den Nachthimmel. Zwei der Hirten sind bereits Zeugen des wundersamen Ereignisses, ein dritter eilt herbei. Seine rote Kopfbedeckung identifiziert ihn als den neugierigen Hirten der Anbetung - bereits hier also ein Zuspätgekommener.

[Görres, in Bonnet, Kopp-Schmitt, Görres 2010, 162]

Zuschreibung
Lucas Cranach der Ältere

Zuschreibung

Lucas Cranach der Ältere

[Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2011]
[Exhib. Cat. Hamburg 2003, No. 30]

Datierungen
um 1515 - 1520
um 1520

Datierungen

um 1515 - 1520

[Exhib. Cat. Chemnitz, 246]

um 1520

[Exhib. Cat. Hamburg 2003, No. 30]

Maße
Maße Bildträger: 32 x 24,5 x 0,5 cm

Maße

  • Maße Bildträger: 32 x 24,5 x 0,5 cm

  • [Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Signatur / Datierung
Bezeichnet unten links: Schlangensignet mit stehenden Flügeln

Signatur / Datierung

  • Bezeichnet unten links: Schlangensignet mit stehenden Flügeln

Inschriften und Beschriftungen
Rückseitig auf dem Bildträger: ; ; in schwarzer Farbe: "1"; in violettem Stift: "25.10.84/9%"

Inschriften und Beschriftungen

Stempel, Siegel, Beschriftungen:

  • Rückseitig auf dem Bildträger:
  • [Gal.-Nr.]; [Ausstellungsnachweis Tokio 1974]; in schwarzer Farbe: "1"; in violettem Stift: "25.10.84/9%"
  • [Schlegel 2003, 34][1]
  • [1][Schlegel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]
Eigentümer
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Besitzer
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Standort
Dresden
CDA ID
DE_SKD_GG1907A
FR (1978) Nr.
FR101
Permalink
https://lucascranach.org/de/DE_SKD_GG1907A/

Provenienz

  • 1917 erworben aus der Sammlung Richard von Kaufmann, Berlin

  • 1945-1955 UdSSR

[Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 248]

Ausstellungen

Dresden 1899, 17
Zürich 1971, Nr. 14
Neu Delhi 1984/1985 Nr. 10
Dresden 2000/2001, Nr. 8
Hamburg 2003, Nr. 30
Chemnitz 2005, Nr. 8

Quellen / Publikationen

Erwähnt auf Seite Katalognummer Tafel
Bonnet, Görres 2015 50-51 14 p. 51
Autor/inAnne-Marie Bonnet, Daniel Görres
TitelLucas Cranach d. Ä. - Maler der Deutschen Renaissance
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2015
Bonnet, Kopp-Schmidt, Görres 2010 162-163 14
Autor/inAnne-Marie Bonnet, Gabriele Kopp-Schmidt, Daniel Görres
TitelDie Malerei der deutschen Renaissance
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung2010
Maaz 2010 36, 37
Autor/inBernhard Maaz
TitelCranach in der Gemäldegalerie Alte Meister Dresden
Ort der VeröffentlichungBerlin, Munich
Jahr der Veröffentlichung2010
Exhib. Cat. Frankfurt 2007 142-143 15 p. 143
Herausgeber/inBodo Brinkmann
TitelCranach der Ältere, [Frankfurt, Städel Museum, 23 Nov 2007 - 17 Feb 2008]
Ort der VeröffentlichungOstfildern
Jahr der Veröffentlichung2007
Exhib. Cat. Chemnitz 2005 246-251, 255, 500 8 Pl. p. 247, Fig. p. 251
Herausgeber/inHarald Marx, Karin Kolb, Ingrid Mössinger
TitelCranach Anlässlich der Ausstellung Cranach vom 13. November 2005 bis 12. März 2006 in den Kunstsammlungen Chemnitz. Eine Ausstellung in Kooperation mit der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Kolb 2005 A 159, 173 Fn. 236 8
Autor/inKarin Kolb
TitelCranach - Die Gemälde in Dresden und ihre Geschichte
Veröffentlichungin Harald Marx, Ingrid Mössinger, Karin Kolb, eds., Cranach. Gemälde aus Dresden, Exhib. Cat. Chemnitz
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten112-173
Kolb 2005 C 530, 555-560 8
Autor/inKarin Kolb
TitelDokumentation zum Dresdener Cranach-Bestand
Veröffentlichungin Harald Marx, Ingrid Mössinger, Karin Kolb, eds., Cranach. Gemälde aus Dresden, Exhib. Cat. Chemnitz
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten526-572
Schölzel 2005 186 8
Autor/inChristoph Schölzel
TitelZeichnungen unter der Farbschicht. Zu den Unterzeichnungen von Cranachs Gemälden in der Gemäldegalerie Alte Meister und in der Rüstkammer Dresden
Veröffentlichungin Harald Marx, Ingrid Mössinger, Karin Kolb, eds., Cranach. Gemälde aus Dresden, Exhib. Cat. Chemnitz
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung2005
Seiten182-197
Exhib. Cat. Hamburg 2003 44, 172 030 Pl. 30
Herausgeber/inBucerius Kunst Forum, Werner Schade
TitelLucas Cranach. Glaube, Mythologie und Moderne [Bucerius Kunst Forum, Hamburg]
Ort der VeröffentlichungOstfildern-Ruit
Jahr der Veröffentlichung2003
Schlegel 2003 34
Autor/inArmgard Schlegel
TitelTechnologische Untersuchungen an Holzbildträgern von Gemälden der Cranachwerkstatt in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Ort der VeröffentlichungDresden
JahrgangSeminararbeit der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Jahr der Veröffentlichung2003
Exhib. Cat. Dresden 2000/2001 No. 8
Herausgeber/inBirgit Kloppenburg, Gregor J. M. Weber
TitelLa famosissima Notte! Correggios Gemälde "Die Heilige Nacht" und seine Wirkungsgeschiche
Ort der VeröffentlichungEmsdetten, Dresden
Jahr der Veröffentlichung2000
Cat. Dresden 1992 158
Autor/inAngelo Walther
TitelGemäldegalerie Dresden. Alte Meister. Katalog der ausgestellten Werke
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1992
Auct. Cat. Munich 1989 under No. 411
Herausgeber/inAuktionshaus Neumeister, Munich
TitelKunsthaus Neumeister. Katalog Auktion 20. September 1989
Ort der VeröffentlichungMunich
Jahr der Veröffentlichung1989
Exhib. Cat. New Delhi 1984/1985 No. 10
Autor/inNational Museum, New Delhi
TitelArt Treasures from Dresden (German Democratic Republic), National Museum Neu Delhi
Ort der VeröffentlichungFaridabad
Jahr der Veröffentlichung1984
Friedländer, Rosenberg 1979 90 No. 101 Fig. 101
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
Herausgeber/inG. Schwartz
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBasel, Boston, Stuttgart
Jahr der Veröffentlichung1979
Exhib. Cat. Zurich 1971 A No. 14
Autor/inn. a.
TitelKunstschätze aus Dresden
Ort der VeröffentlichungZurich
Jahr der Veröffentlichung1971
Ruhmer 1963 No. 13
Autor/inEberhard Ruhmer
TitelCranach
Ort der VeröffentlichungCologne
Jahr der Veröffentlichung1963
Posse 1943 22
Autor/inHans Posse
TitelLucas Cranach d. Ä.
Ort der VeröffentlichungVienna
JahrgangSecond edition
Jahr der Veröffentlichung1943
Posse 1942 22
Autor/inHans Posse
TitelLucas Cranach d. Ä.
Ort der VeröffentlichungVienna
Jahr der Veröffentlichung1942
Friedländer, Rosenberg 1932 90
Autor/inMax J. Friedländer, Jakob Rosenberg
TitelDie Gemälde von Lucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1932
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/friedlaender1932
Heyck 1927 84, 85
Autor/inEduard Heyck
TitelLucas Cranach
Ort der VeröffentlichungBielefeld
Jahr der Veröffentlichung1927
Glaser 1923 102, 104, 224
Autor/inCurt Glaser
TitelLukas Cranach
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1923
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/glaser1923
Friedländer 1917 No. 160
Autor/inMax J. Friedländer
TitelDie Sammlung Richard von Kaufmann Berlin. Die niederländischen, französischen und deutschen Gemälde
Ort der VeröffentlichungBerlin
Jahr der Veröffentlichung1917
Pauli 1909 130, 131
Autor/inGustav Pauli
TitelDie Hl. Nacht von L. Cranach d. Ä. im Besitz der Familie Magnussen
ZeitschriftJahrbuch der bremischen Sammlungen
Jahrgang2
Jahr der Veröffentlichung1909
Seiten130-132
Flechsig 1900 A 92, 93
Autor/inEduard Flechsig
TitelCranachstudien
Band1
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://www.archive.org/stream/cranachstudien01flecuoft
Flechsig 1900 B No. 24
Autor/inEduard Flechsig
TitelTafelbilder Lucas Cranachs d. Ä. und seiner Werkstatt
Band1, 2
Ort der VeröffentlichungLeipzig
Jahr der Veröffentlichung1900
Link http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/flechsig1900text
Exhib. Cat. Dresden 1899 No. 90
Herausgeber/inKarl Woermann
TitelDeutsche Kunstausstellung Dresden 1899. Abteilung Cranach-Ausstellung. Wissenschaftliches Verzeichnis der ausgestellten Werke
Ort der VeröffentlichungDresden
Jahr der Veröffentlichung1899
Link http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB00002A2400000000
  • Geburt Christi, um 1515 - 1520

Abbildungen

Abbildungen vergleichen
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • overall
  • reverse
  • irr
  • x_radiograph
  • detail
  • detail
  • other
  • other

Kunsttechnologische Untersuchung

08.04.2013Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Holzartenbestimmung / Dendrochronologie

Bildträger

Holzartenbestimmung: Lindenholz

  • analysiert von Peter Klein

23.10.2012Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie
  • irr

Unterzeichnung

Untersuchungsergebnisse

Zeichenmaterialien

- Flüssig (Pinsel)

Zeichentechnik

- Detaillierte Pinselzeichnung wenige Strichwiederholungen und sichelförmige Bögen und Häkchen; Abweichungen zwischen der Unterzeichnung und der Malerei, besonders an den Mauerfugen im Hintergrund (möglicherweise durch eine Untermalungsschicht nicht mehr sichtbar), im Gesicht der Maria, das in der Malerei etwas vergrößert und gedreht wurde, im Umriss des Gesichts des an der Krippe stehenden Engels [1]

[1][Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

[Böhme, Schölzel, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 2012]

  • fotografiert von Alexandra Böhme
  • fotografiert von Christoph Schölzel

2005Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Infrarot-Reflektografie

Unterzeichnung

"Detaillierte Pinselzeichnung wenige Strichwiederholungen und sichelförmige Bögen und Häkchen; Abweichungen zwischen der Unterzeichnung und der Malerei, besonders an den Mauerfugen im Hintergrund (möglicherweise durch eine Untermalungsschicht nicht mehr sichtbar), im Gesicht der Maria, das in der Malerei etwas vergrößert und gedreht wurde, im Umriss des Gesichts des an der Krippe stehenden Engels"

Rahmung

"Neuer Zierrahmen: profilierter schwarzer Rahmen mit farbiger Kehle und vergoldetem Steg, 20. Jahrhundert"

[Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

2003Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • other
  • reverse

Bildträger

"Lindenholz; Brettstärke 0,5 cm (gedünnt); zwei Bretter"

[Schlegel 2003, 34][1]

[1][Schlegel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

1959Technologische Untersuchung / Naturwissenschaftliche Materialanalyse

  • Röntgengrobstrukturanalyse
  • x_radiograph
  • erstellt von Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  • erstellt von A. Heese

Erhaltungszustand

Datum2003

"auf Sperrholz übertragen, allseitig angefast; Tafelkanten mit schwarzem Anstrich"

"vereinzelte Retuschen (besonders an der linken Seite); älterer glänzender Firnis."

[Schlegel 2003, 34][1]

[1][Schlegel, Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Datum1955

[GGAM, Abt. Restaurierung, sowjetischer Gemäldepass][1]

[1][Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Restaurierungsgeschichte

Datum1984

[GGAM, Abt. Restaurierung, Meldung][1]

[1][Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Datum12.02.1975 - 13.02.1975

[GGAM, Abt. Restaurierung, Meldung][1]

[1][Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Datum14.07.1959 - 30.03.1960

[GGAM, Abt. Restaurierung, Restaurierungsprotokoll][1]

[1][Schölzel, Exhib. Cat. Chemnitz 2005, 246]

Zitieren aus dem Cranach Digital Archive

Eintrag mit Autor
<Autorenname>, 'Geburt Christi', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_SKD_GG1907A/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})
Eintrag ohne Autor
'Geburt Christi', <Titel des Dokuments, Feldeintrags oder der Abbildung>, [<Datum des Dokuments oder der Abbildung>], in: Cranach Digital Archive, https://lucascranach.org/de/DE_SKD_GG1907A/ (zuletzt aufgerufen am {{dateAccessed}})

Helfen Sie uns das Cranach Digital Archive zu verbessern.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler bemerkt haben.