DE / EN

DE / EN
kopfbild_s4_partner.jpg

Unsere Partner

Das Cranach Digital Archive ist eine Initiative der Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf und des Institutes für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der Technischen Hochschule Köln in Zusammenarbeit mit neun Gründungspartnern, 19 Partnerinstitutionen und vielen Projektbeteiligten. Gefördert wird das Projekt durch die Andrew W. Mellon Foundation.

Gründungspartner

Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München und Doerner Institut, München

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen betreuen einen wesentlichen Teil des Gemälde- und Kulturbesitzes des Freistaates. Mehrere Tausend Kunstwerke sind in diversen Galerien und Museen in ganz Bayern ausgestellt, darunter in der Alten Pinakothek. Dieses bedeutende Museum beherbergt mit Gemälden der italienischen, deutschen, altniederländischen und flämischen Malerei eine der berühmtesten und wichtigsten Sammlungen an Gemälden Alter Meister.
Im Besitz der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen befinden sich 103 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Die Hauptaufgabe des Doerner Institutes liegt in der konservatorischen Betreuung der umfangreichen Bestände der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Weiterhin gehören die Erforschung künstlerischer Techniken und Materialien sowie die Entwicklung physikalisch-chemischer Methoden zur Untersuchung von Kunstobjekten zum Aufgabenspektrum.
Website Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Website Doerner Institut

Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit schönsten Sammlungen europäischer Malerei des 13. bis 18. Jahrhunderts. Die seit ihrer Gründung 1830 systematisch ausgebaute Sammlung beinhaltet Meisterwerke von van Eyck, Bruegel, Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Rubens, Vermeer und Rembrandt.
Die Gemäldegalerie beherbergt 39 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister

Der weltweite Ruhm der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister gründet sich auf die hervorragende Auswahl hochkarätiger Meisterwerke. Zu den Sammlungsschwerpunkten des Museums gehört die italienische Malerei der Renaissance mit Hauptwerken von Raffael, Giorgione und Tizian. Ebenso bedeutend ist der Bestand holländischer und flämischer Maler des 17. Jahrhunderts. Mit einer großen Anzahl an qualitätsvollen Werken sind Rembrandt und seine Schule vertreten, außerdem Ruysdael und die großen Flamen Rubens, Jordaens und van Dyck.
Die Gemäldegalerie Alte Meister beherbergt mit 58 Werken von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt eine der größten Sammlungen an Cranach-Gemälden. Weitere sieben Gemälde befinden sich im Besitz der Rüstkammer in Dresden.
Website

Kunsthistorisches Museum, Wien

Die Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums ging aus den Kunstsammlungen des Hauses Habsburg hervor und zählt heute weltweit zu den größten und bedeutendsten ihrer Art. Der Grundstock der Sammlung sowie ihre wesentlichen Schwerpunkte wurden bereits im 17. Jahrhundert gelegt: die venezianische Malerei des 16. Jahrhunderts (Tizian, Veronese, Tintoretto), die flämische Malerei des 17. Jahrhunderts (Rubens, van Dyck), altniederländische Malerei (van Eyck, van der Weyden) und die altdeutsche Malerei (Dürer, Cranach).
In der Sammlung des Kunsthistorischen Museums befinden sich 44 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt. 48 Miniaturen von Cranach d. J. in der Porträtsammlung von Erzherzog Ferdinand bereichern den Bestand.
Website

The J. Paul Getty Museum, Los Angeles

Das J. Paul Getty Museum im Getty Center in Los Angeles beherbergt bedeutende Sammlungen europäischer Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, illustrierter Manuskripte, kunstgewerblicher Gegenstände sowie europäischer und amerikanischer Fotografie.
Das Getty Center besitzt ein Gemälde und drei Studien auf Papier von Lucas Cranach d. Ä. sowie einen reichen Fundus an Dokumentationen über Cranach.
Website

The Metropolitan Museum of Art, New York

Das im Jahre 1870 gegründete Metropolitan Museum of Art, New York, beherbergt eine Sammlung von über zwei Millionen Kunstobjekten und ist unterteilt in 19 Abteilungen darunter die Sammlung Alter Meister mit einem Bestand von 1700 Gemälden.
Das Metropolitan Museum of Art besitzt eine Sammlung von 17 Cranach-Gemälden.
Website
In Zusammenarbeit mit

The National Gallery, London

Im Besitz der 1824 gegründeten National Gallery in London befindet sich eine Sammlung von mehr als 2500 Gemälden aus einem Zeitraum von der Mitte des 13. Jahrhundert bis um 1900. Die Renaissancemalerei ist mit Meisterwerken von Leonardo, Michelangelo, Raffael, Holbein, Bruegel, Tizian und Veronese vertreten.
Von Cranach befinden sich sieben Gemälde im Besitz der National Gallery.
Website

Kunstmuseum Basel

Das Kunstmuseum beherbergt die Sammlungen der Galerie und des Kupferstichkabinetts. Der Hauptfokus liegt auf Gemälden und Zeichnungen von Künstlern der oberen Rheingegend zwischen 1400 und 1600 sowie auf der Kunst des 19. und 21. Jahrhunderts. Daneben beherbergt das Kunstmuseum Basel die weltweit größte Sammlung an Werken der Holbein-Familie.
In der Sammlung des Kunstmuseums Basel befinden sich 11 Werke von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Projektorganisatoren

Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Das Museum Kunstpalast in Düsseldorf beherbergt eine Sammlung von mehr als 100.000 Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien, kunstgewerblichen Exponaten und Glasobjekten. Die Wurzeln der Gemäldegalerie liegen im frühen 18. Jahrhundert in der Sammlung von Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz und seiner Frau Anna Maria Luisa de' Medici begründet. Schwerpunkte bilden die italienische, niederländische und flämische Malerei des Barock, die Düsseldorfer Malerschule und Werke der klassischen Moderne.
Das Museum Kunstpalast besitzt zwei Gemälde von Lucas Cranach d.Ä. und Werkstatt.
Website

Cologne Institute of Conservation Sciences / Technische Hochschule Köln

Die Technische Hochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 24.000 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst ca. 90 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften.

Am Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) werden Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut des Mittelalters bis zur Gegenwart in fünf Studienrichtungen gelehrt und erforscht.
Website

Partnerinstitutionen

Anhaltische Gemälde-Galerie, Dessau

Die Anhaltische Gemäldegalerie im Schloss Georgium umfasst mit einem Bestand von ca. 2000 Gemälden die größte Sammlung alter Malerei in Sachsen-Anhalt. Präsentiert werden deutsche Gemälde des 15. - 19. Jahrhunderts, darunter Hauptwerke Lucas Cranachs, sowie ein bedeutender Bestand an niederländischer Malerei des 16. - 17. Jahrhunderts. Von großer Bedeutung ist auch die umfangreiche Kollektion Frankfurter Maler der Goethezeit.
In der Sammlung der Anhaltischen Gemäldegalerie befinden sich 17 Werke von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Das Germanische Nationalmuseum ist das größte kulturhistorische Museum in Deutschland, dessen Bestand etwa 1,3 Millionen Objekte umfasst. Die Sammlung von rund 1.500 Gemälden vermittelt einen repräsentativen Überblick über die Malerei der deutschsprachigen Länder vom 13. bis 20. Jahrhundert. Von besonderer Bedeutung sind die Malerei und Glasmalerei des 15. und 16. Jahrhunderts mit einer Vielzahl hochkarätiger Werke von Lochner, Witz, Wolgemut, Dürer, Baldung, Cranach und Altdorfer.
Das Germanische Nationalmuseum beherbergt eine Sammlung von 33 Gemälden von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig

Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel gründete gegen Ende des 17. Jahrhunderts seine Sammlungen, die heute im 1887 errichteten Museum in Braunschweig bewahrt sind. Das Haus bietet neben einer rund 1400 Werke umfassenden Gemäldegalerie auch umfangreiche Sammlungen von Skulpturen, angewandter und außereuropäischer Kunst sowie ein Kupferstichkabinettt mit über 155.000 Blatt Druckgraphik und Zeichnungen. Die Gemäldegalerie umfasst Malerei vom 15. Jahrhundert bis um 1800, den Schwerpunkt bilden Renaissance und Barock der italienischen, niederländischen und deutschen Schulen. Werke von Rubens, Rembrandt, Vermeer, Giorgione, Palma Vecchio, Veronese, Holbein und Elsheimer zählen zu den Hauptwerken der Sammlung.
Das Herzog Anton Ulrich-Museum besitzt 13 Gemälde von Lucas Cranach d. Ä. und eines von Lucas Cranach d. J. sowie sechs Gemälde, die als zeitgenössische oder spätere Kopien einzustufen sind.
Website

Klassik Stiftung, Weimar

Die Klassik Stiftung Weimar bildet ein einzigartiges Ensemble von Kulturdenkmalen. Mit ihren mehr als 20 Museen, Schlössern, historischen Häusern und Parks sowie den Sammlungen der Literatur und Kunst zählt sie zu den größten und bedeutendsten Kultureinrichtungen Deutschlands. Die Gemäldesammlung in den historischen Räumen des Schlossmuseums lässt sich in ihren Ursprüngen auf die Erwerbungen des Herzoghauses zurückführen. Die altdeutsche Malerei ist u. a. mit bedeutenden Werken von Dürer und Cranach vertreten.
31 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt befinden sich in der Gemäldesammlung.
Website

Kunstsammlungen der Veste Coburg, Coburg

Die Veste Coburg gehört zu den größten und am besten erhaltenen Burganlagen in Deutschland. Sie beherbergt die Kunstschätze der Coburger Herzöge, die zu den bedeutendsten kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen in Deutschland gehören. Die Gemäldesammlung wurde durch die 2003 erworbene Sammlung der Familie Schäfer (Schweinfurt) wesentlich bereichert.
Die Veste Coburg beherbergt 35 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique, Brüssel

Die vor zwei Jahrhunderten gegründeten Königlichen Museen der Schönen Künste beherbergen etwa zwanzigtausend Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen des belgischen Staates. Zu den Museen in Brüssel gehören das Museum für Alte Kunst, das Museum für Moderne Kunst, das Wiertz-Museum, das Meunier-Museum und das Magritte-Museum. Im Museum für Alte Kunst sind die Sammlungen von Gemälden, Skulpturen und Zeichnungen des 15. bis 18. Jahrhunderts untergebracht. Darunter befinden sich Meisterwerke von Bruegel, van der Weyden, Campin, van Dyck und Rubens.
Die Sammlung besitzt sieben Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Museum der bildenden Künste, Leipzig

Das 1848 eröffnete Museum der bildenden Künste in Leipzig beherbergt eine umfangreiche Sammlung von ungefähr 3.500 Gemälden, 1.000 Skulpturen und 60.000 grafischen Blättern vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Schwerpunkte bilden u.a. die niederländische Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts und die italienische Malerei vom 15. bis zum 18. Jahrhundert.
Die Sammlung des Museums der bildenden Künste umfasst 21 Cranach-Gemälde.
Website

Nationalgalerie Prag

Die Nationalgalerie Prag beherbergt Sammlungen tschechischer und internationaler Kunst und ist mit über 350.000 Kunstobjekten die größte und wichtigste Kunstinstitution der Tschechischen Republik. Die Sammlungen der Galerie verteilen sich auf verschiedene historische Gebäude in Prag und anderen Städten. Die Gemälde Lucas Cranachs werden an zwei Standorten gezeigt. Die Burg Šternberk (Hradčany) ist der europäischer Kunst von der Antike bis zum Ende des Barock gewidmet, während im Kloster St. Agnes von Böhmen (in der Altstadt) die Sammlung böhmischer und zentraleuropäischer Kunst präsentiert wird.
Rund 20 Gemälde der Sammlung stehen mit dem Namen Lucas Cranach in Verbindung (darunter Werke vom älteren Cranach, Werkstattarbeiten, Kopien nach Cranach sowie zwei Bildnisse von Cranach dem Jüngeren).
Website

Statens Museum for Kunst, Kopenhagen

Die dänische Nationalgalerie besteht aus drei Hauptsammlungen, deren Gründung auf König Christian II. und das mittlere 16. Jahrhundert zurückgehen. Zu ihnen gehören die Königliche Gemälde- und Skulpturensammlung, die Königliche Kupferstichsammlung und die Königliche Abgusssammlung. Derzeit umfasst die Sammlung der Gemälde und Skulpturen etwa 10.500 Werke.
Im Besitz des Statens Museum for Kunst befinden sich 17 Cranach-Gemälde.
Website

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Berlin-Brandenburg

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist eine der größten ihrer Art. Sie besteht aus 33 ehemaligen königlichen Schlössern, historischen Gebäuden und Gärten sowie 250.000 Kunstwerken. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg betreut heute die schönsten Zeugnisse der Kunst-, Kultur- und Architekturgeschichte in Brandenburg-Preußen. Die Gemäldesammlungen umfassen u.a. die durch Friedrich II. gegründete Gemäldegalerie sowie zahlreiche historische Ausstattungen der preußischen Schlösser.
Im Besitz der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten befinden sich 35 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d.Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt, von denen die meisten im Jagdschloss Grunewald ausgestellt sind.
Website

Schloss Friedenstein Gotha

Die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands, Schloss Friedenstein, beherbergt mit dem Schlossmuseum einzigartige Kunstsammlungen, die im Wesentlichen der 1653 von Herzog Ernst I., dem Frommen, von Sachsen - Gotha (Altenburg) (1601 - 1675) begründeten Kunstkammer entstammen. Die Sammlungen umfassen u.a. altdeutsche und niederländische Gemälde, Plastik des Mittelalters und des Klassizismus, ein bedeutendes Münzkabinett sowie ein großes Kupferstichkabinett.
Im Schlossmuseum gibt es 24 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Szépművészeti Múzeum, Budapest

Das Szépművészeti Múzeum Budapest wurde 1896 als staatliches Museum der Schönen Künste gegründet, in dem bestehende ungarische Staatssammlungen zusammengeführt wurden. Es beherbergt eine Galerie der Alten Meister, eine Sammlung mit Druckgrafik und Zeichnungen, Skulpturensammlungen, Kunst des 19. Jahrhunderts und der Moderne sowie eine Sammlung des klassischen und ägyptischen Altertums. In der Galerie der Alten Meister ist europäische Malerei des 13. bis 18. Jahrhunderts ausgestellt, wobei der Hauptfokus auf Gemälden der italienischen Renaissance, spanischer und nordeuropäischer Malerei liegt.
Das Szépművészeti Múzeum besitzt 19 Gemälde, eine Zeichnung und zahlreiche Drucke von Lucas Cranach d. Ä. und seiner Werkstatt.
Website

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

1846 eröffnet, ist die Kunsthalle eines der wenigen, in großen Teilen seiner alten Substanz und Ausstattung original erhaltenen frühen deutschen Kunstmuseen. Im Hauptgebäude und der Orangerie sind 800 Werke vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart ständig zu sehen. Zu den Hauptwerken der Abteilung altdeutscher Malerei gehören die Tafeln des Meisters der Karlsruher Passion sowie hervorragende Gemälde von Grünewald, Dürer, Cranach, Baldung Grien, Strigel und Burgkmair.
Die Sammlung der Staatlichen Kunsthalle umfasst 22 Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren, Lucas Cranach dem Jüngeren und Werkstatt sowie weitere Werke der Nachfolge.
Website

Städel Museum, Frankfurt/Main

Seit der Gründung des Städelchen Kunstinstitutes durch den Frankfurter Kaufmann Johann Friedrich Städel im Jahr 1815 hat das Städel Museum seinen Bestand stetig erweitert. Insgesamt umfasst die Sammlung derzeit rund 2.900 Gemälde, 600 Skulpturen, 500 Fotografien und über 100.000 Zeichnungen und Druckgrafiken. Mit seinem reichen Bestand präsentiert das Städel Museum einen Überblick über 700 Jahre europäischer Kunstgeschichte - vom frühen 14. Jahrhundert über die Renaissance, den Barock und die klassische Moderne bis in die Gegenwart. Höhepunkte der Sammlung sind u.a. Werke von Holbein d. J., Cranach d. Ä., Dürer, Botticelli, Rembrandt und Vermeer.
Das Städel Museum beherbergt eine Sammlung von 9 Gemälden von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Werkstatt.
Website

Centre de recherche et de restauration des musées de France (C2RMF), Paris

Das Centre de recherche et de restauration des musées de France (C2RMF) befindet sich in Paris und entstand 1998 durch Fusion des Laboratoire de recherche des musées de France (1931 gegründet) mit dem Service de restauration des musées de France. Es untersteht der Direktion der Museen von Frankreich und verfolgt deren Richtlinien bezüglich Forschung, präventiver Konservierung und Restaurierung. Das Archiv des Forschungszentrums beinhaltet heute 40.000 Laborberichte und 34.000 Restaurierungsdokumentationen zu mehr als 60.000 Kunstwerken in französischen Museen.
Das C2RMF beherbergt umfangreiche Dokumentationen zu 33 Cranach-Gemälden in den Museen Frankreichs.
Website

Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid

Das Museum Thyssen-Bornemisza befindet sich seit 1992 im Villahermosa Palast in Madrid. Es offeriert seinen Besuchern eine hervorragende Auswahl an Kunstwerken des 13. bis 20. Jahrhunderts. Die Schausammlung umfasst ungefähr 1000 Werke aus Renaissance, Barock, Rokoko, Romantik sowie der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.
Im Besitz des Museum Thyssen-Bornemisza befinden sich 11 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach den Älteren, Hans Cranach, Lucas Cranach den Jüngeren und Werkstatt.
Website

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt wurde 1997 gegründet. Sie widmet sich der Bewahrung und Vermittlung des Erbes von Martin Luther und der Reformation. In ihrer Obhut befinden sich vier Museen: das Lutherhaus und das Melanchthonhaus in Wittenberg sowie Martin Luthers Geburtshaus und das Museum "Luthers Sterbehaus" in Eisleben.
Die Stiftung Luthergedenkstätten beherbergt 21 Gemälde von oder zugeschrieben an Lucas Cranach d.Ä., Lucas Cranach d.J. und der Werkstatt.
Website

Thüringisches Hauptstaatsarchiv - Ernestinisches Gesamtarchiv, Weimar

Begründet wurde das Archiv 1547 mit der Errichtung der Residenz der ernestinischen Linie des Hauses Wettin in Weimar. Seitdem entstanden zwei Archivkörper durch Zusammenfassung der bisherigen archivalischen Überlieferung der ernestinischen Regierungen und ihrer Vorgänger zum Gemeinschaftlichen Hauptarchiv des Sachsen-Ernestinischen Gesamthauses (Ernestinisches Gesamtarchiv) und das Zentralarchiv des ernestinischen Herzogtums Sachsen-Weimar, zuletzt als Geheimes Haupt- und Staatsarchiv des Großherzogtums, nach Aufhebung der Monarchie (1918) des Freistaates Sachsen-Weimar-Eisenach.
Das Thüringische Hauptstaatsarchiv besitzt die Rechnungsbücher des kursächsischen Hofes in Wittenberg; diese enthalten zahlreiche Schriftdokumente von oder Lucas Cranach betreffend (u.a. Briefe, Abrechnungen und Zahlungsanweisungen).
Website

Netherlands Institute for Art History, The Hague

The RKD (Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie/Netherlands Institute for Art History) ist eines der weltweit bedeutendsten kunsthistorischen Dokumentationszentren mit einer einzigartigen Sammlung an Bibliotheks- und Archivmaterialien der westlichen Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Die Dokumentation der Niederländischen Kunst bildet das Herzstück der Sammlungen. Das RKD verfolgt eine aktive Sammlungspolitik u.a. auf den Gebieten Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Medienkunst und Design.
Das RKD besitzt eine Sammlung von Schwarz-Weiß-Fotografien von Cranach-Gemälden aus dem Friedländer-Archiv.
Website

Projektbeteiligte

Ackland Art Museum, The University of North Carolina at Chapel Hill
Albertina, Wien
Angermuseum, Erfurt
Anhaltische Landesbücherei Dessau
Arcibiskupského zámku a zahrad, Kroměříž
Art Museum Seattle
Beaverbrook Art Gallery, Fredericton
Bischöflicher Stuhl, Eichstätt
Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz
Bonnefantenmuseum, Maastricht
Brighton Museum & Art Gallery
Burg Eltz, Münstermaifeld
Burrell Collection, Pollok Country Park, Glasgow
Cincinnati Art Museum
Compton Verney, Warwickshire
The Courtauld Institute of Art, London
Crocker Art Museum, Sacramento
Cummer Museum of Art & Gardens, Jacksonville
Detroit Institute of Arts
Diözesanmuseum Freising
Diözesanmuseum Hofburg Brixen
Diözesanmuseum und -galerie Litoměřice
Dom St. Marien, Erfurt
Dom St. Marien, Zwickau
Dommuseum Fulda
Dompfarrei St. Jakob, Innsbruck
Drumlandig Castle, Thornhill
Erzbischöflicher Palast und Gärten, Kromeríz
Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz
Ev. Hoffnungsgemeinde Zieko (Kreuzkirche Klieken)
Ev. Kirchengemeinde Coswig
Ev. Kirchengemeinde Mittenwalde
Ev. Kirchengemeinde St. Agnus, Köthen
Ev. Kirchengemeinde St. Bartholomäi, Zerbst
Ev. Kirchengemeinde St. Johannis, Neustadt/Orla
Ev. Kirchengemeinde St. Johannis und St. Marien, Dessau
Ev. Kirchengemeinde St. Johannis und St. Marien, Nienburg
Ev. Kirchengemeinde St. Marien, Torgau
Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai, Jüterbog
Ev. Kirchengemeinde St. Petri - St. Marien, Berlin
Ev. Kirchengemeinde Wörlitz
Ev. Marktkirchengemeinde Halle
Ev. Predigerseminar Wittenberg
Ev. Stadtkirchgemeinde St. Johannis, Neustadt/Orla
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Collm-Lampersdorf
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Döbeln
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Niendorf, Hamburg
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Kunigundis, Rochlitz
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Nikolai, Weistropp-Constappel
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Peter und Paul, Weimar
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Wenzel, Naumburg
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Wolfgang, Schneeberg
Ev.-Luth. Marktkirchgemeinde Hannover
Ev.-Luth. Nicolai-Kirchgemeinde Zwickau
Ev.-Luth. St.-Petri-Schlosskirchgemeinde Chemnitz
Ev. Predigerseminar Wittenberg
Fine Arts Museums of San Francisco, Legion of Honour
Fondation Bemberg, Toulouse
Fränkische Galerie, Kronach
Galleria Uffizi, Florenz
Gemäldegalerie Alte Meister, Kassel
Gemäldegalerie der Akademie der Künste, Wien
Gemäldegalerie der Prager Burg
Göteborgs Konstmuseum
Hallwylska museet, Stockholm
Hamburger Kunsthalle
Harvard Art Museums/Fogg Museum, Cambridge, Mass.
The Heckscher Museum of Art, Huntington
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Historisches Museum, Regensburg
Hochstift Meißen, Dom zu Meißen
Institute of Arts, Minneapolis
The Israel Museum, Jerusalem
Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel
John and Mable Ringling Museum of Art, Sarasota
Kapuzinerkloster Innsbruck
Keresztény Múzeum, Esztergom
Kimbell Art Museum, Fort Worth
Kloster Lichtenthal, Baden-Baden
Kloster St. Agnes, Prag
Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen (Städtische Sammlungen Kamenz)
KODE Kunstmuseene i Bergen, Bergen Kunstmuseum
Königliches Kanonikat der Prämonstratenser zu Strahov, Prag
Königliches Schloss Berchtesgaden
Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Antwerpen
Kostel Nanebevzetí Panny Marie, Most
Kröller-Müller Museum, Otterlo
Kulturhistorisches Museum, Magdeburg
Kulturstiftung Dessau Wörlitz
Kunsthalle Bremen
Kunstmuseum Winterthur
Kunstsammlung der Universität Leipzig
Kunstsammlung Gera
Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg
Lehmbruck Museum, Duisburg
Liechtenstein. The Princely Collections, Vaduz-Wien
Lindenau-Museum Altenburg
Lowe Art Museum, University of Miami, Coral Gables
Lobkowicz Sammlungen, Prag
LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster
Mährische Galerie, Brno
Mainfränkisches Museum, Würzburg
Martin von Wagner Museum der Universität Würzburg
Mauritshuis, Den Haag
The Morgan Library & Museum, New York
Musée Anne-de-Beaujeu & Maison Mantin, Moulins
Musée d'Art Thomas Henry, Cherbourg
Musée de la Chasse et de la Nature, Paris
Musée des Beaux-Arts, Lyon
Musée des Beaux-Arts, Strasbourg
Musée des Beaux-Arts et d'Archéologie, Besançon
Musée des Beaux-arts et d'Archéologie, Libourne
Musée du Louvre, Paris
Musée d'Unterlinden, Colmar
Musée National d'Histoire et d'Art, Luxembourg
Musées royaux des Beaux-Arts, Brüssel
The Muskegon Museum of Art, Muskegon, Michigan
Museo de Arte de Ponce, Puerto Rico
Museo de Bellas Artes, Bilbao
Museo Nacional de San Carlos/Insituto Nacional de Bellas Artes, San Carlos
Museo Nacional del Prado, Madrid
Museo Lázaro Galdiano, Madrid
Museo Poldi Pezzoli, Milan
Museu de Arte de São Paulo
Museu Nacional d'Art de Catalunya, Barcelona
Museo Nacional de Bellas Artes, Havanna
Museo Soumaya, Mexico City
Museu National de Arte Antiga, Lissabon
Museum Bautzen
Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam
Museum des Domstifts Brandenburg
Museum Haldensleben
Museum im Roselius-Haus, Bremen
Museum of Art, Cleveland
Museum of Art, Indianapolis
Museum of Art, Philadelphia
Museum of Art, San Diego
Museum of Fine Arts, Boston
Museum of Fine Arts, Houston
Museum Sønderjylland, Sønderborg Slot
Museum Weißenfels-Schloss Neu-Augustusburg
Museum Wiesbaden
Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen
Muzeul National Brukenthal
Muzeum Archidiecezjalne, Wrocław
Muzeum Narodowe, Warschau
Muzeum Palac w Wilanowie, Warschau
Nasjonalmuseet for kunst, arkitektur og design, Oslo
National Gallery of Art, Washington, D. C.
National Gallery of Ireland, Dublin
National Gallery of Scotland, Edinburgh
The National Trust, Knightshayes Court, Tiverton
The National Trust, Waddesdon Manor
Nationalmuseum Stockholm
The Nelson-Atkins Museum of Art, Kansas City
Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Nivaagaards Malerisamling, Nivå
Nordböhmische Galerie der Bildenden Künste, Litoměřice
North Carolina Museum of Art, Raleigh
Österbottens Museum, Vaasa
Östergötlands Museum, Linköping
Palais des Beaux-Arts, Lille
Pérez Simón Collection, Mexico City
Pinacoteca Nazionale, Siena
Prämonstratenserkloster Nová Ríše
Princeton University Art Museum
Ráday Könyvtára a Reformatus Egyházkerület, Budapest
Regionalmuseum Chomutov
Rijksmuseum, Amsterdam
Rijksmuseum Twenthe, Enschede
The Royal Collection, London
Royal Cornwall Museum, Truro
Sammlung Oskar Reinhart, Wintherthur
Sammlung Würth
Sarah Campbell Blaffer Foundation, Houston
Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte, Schleswig
Schloss Augustusburg, Augustusburg/Sachsen
Schloss Stolzenfels, Koblenz
Servitenkonvent St. Josef, Innsbruck
Sinebrychoffin Taidemuseo, Helsinki
Skoklosters slott, Stockholm
Sønderborg Slot, Sønderborg
St. Annen-Museum, Lübeck
St. Louis Art Museum
St. Marienkirche, Bernau
St. Marienkirche, Kamenz
St. Stephani Kirche, Aschersleben
Staatliche Eremitage St. Petersburg
Staatliches Museum Schwerin, Galerie Alte und Neue Meister, Schwerin/Museum Schloss Güstrow, Güstrow
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Abt. Historische Drucke
Staatsgalerie im Schloss Johannisburg, Aschaffenburg
Staatsgalerie in der Neuen Residenz, Bamberg
Staatsgalerie Stuttgart
Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg
Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau
Stadtgeschichtliches Museum, Leipzig
Stadtmuseum Dresden
Stadtmuseum Meißen
Stadtmuseum Nördlingen
Stiftsbasilika St. Peter u. Alexander, Aschaffenburg
Stiftsmuseum Aschaffenburg
Stiftung August Ohm, Hamburg
Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen
Syracuse University Art Galleries, New York
Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck
Toledo Art Museum, Toledo, Ohio
Treenighetskirke, Larvik
Universalmuseum Joanneum, Alte Galerie, Schloss Eggenberg, Graz
University of Arizona, Museum of Art, Tucson
University of Toronto Art Centre, Toronto
Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz
Vizcaya Museum & Gardens, Miami
Wadsworth Atheneum, Hartford, Connecticut
Walker Art Gallery, Liverpool
Wallraf-Richartz-Museum - Fondation Corboud, Köln
The Walters Art Museum, Baltimore
Wartburg-Stiftung, Eisenach
Winnipeg Art Gallery
Yale University Art Gallery
Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin